Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Pullstrom

Von günstigen Tarifen profitieren

Pullstrom bezieht seinen Strom zu 100% aus ökologischen Quellen und bietet dabei trotzdem günstige Tarife. Außerdem ist der Kunde nicht an eine Mindestvertragsdauer gebunden und somit flexibel.

Was ist Pullstrom?

Pullstrom ist ein noch sehr junger Energieanbieter, der in ganz Österreich tätig ist. Die Firma ist eine Marke der Stadtwerke Klagenfurt AG und hat sich auf Privathaushalte mit einem maximalen Jahresverbrauch von bis zu 100.000 kWh spezialisiert. Im Gegensatz zu vielen anderen österreichischen Energielieferanten ist Pullstrom nur im Internet vertreten, d.h. es gibt keine Filialen. Dafür ist die Abwicklung des Vertrages besonders einfach und schnell.

Wie gestalten sich die Tarife bei Pullstrom?

Die Tarife von Pullstrom richten sich nach Verbrauchszonen, d.h. sie sind abhängig vom tatsächlichen Verbrauch. Am günstigsten ist der Strom ab einem Verbrauch von 25.000 kWh, aber auch ein typischer österreichischer Haushalt mit einem Verbrauch von ca. 3.500 kWh pro Jahr kommt mit dem Anbieter sehr günstig weg. Die Preise für die genutzte kWh liegen deutlich unter dem österreichischen Durchschnitt. Hinzu kommt noch, dass es keine monatliche Grundgebühr gibt. Einem Test des Magazins Format zufolge bietet Pullstrom die besten Tarife in ganz Österreich. Beim Kundenservice müssen aufgrund der ausschließlichen Internet-Präsenz zwar Abstriche gemacht werden, in der Gesamtwertung nimmt der Energieanbieter aber immer noch einen Spitzenplatz ein. Obwohl es sich um Billigstrom handelt, ist es somit nicht automatisch ein schlechteres Produkt.  

Welche Vorteile bringt der Energieanbieter aus Klagenfurt?

Einer der größten Unterschiede zu anderen Stromanbietern in Österreich ist, dass es bei Pullstrom keine Grundgebühr gibt und die Tarife sehr günstig sind. Trotzdem ist der Strom nicht schlechter, er stammt zu 100 Prozent aus ökologischen Quellen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Tarife österreichweit gelten, wodurch sie sehr übersichtlich und fair sind. Als einer der wenigen Anbieter besteht die Firma außerdem nicht auf eine Mindestvertragsdauer, was den Kunden maximale Flexibilität ermöglicht. Das An- und Abmelden kann problemlos und einfach über das Internet abgewickelt werden. Für das Anmelden sind nur eine E-Mail-Adresse, ein gültiger Lichtbildausweis und die Bankdaten notwendig. Wird die letzte Jahresstromabrechnung beigefügt, wird automatisch der am besten geeignete Tarif gewählt.

So einfach ist das Wechseln des Anbieters

Auch wenn dieser Energieanbieter nur über das Internet tätig ist, ist der Kundenservice trotzdem sehr gut. So hilft der Energieanbieter beim Abmelden vom alten Vertragspartner. Für den Kunden reicht es, sich bei Pullstrom anzumelden. Die Kündigung beim bisherigen Stromversorger und die Benachrichtigung des Netzbetreibers übernimmt Pullstrom. Der Kunde erhält lediglich ein E-Mail mit der Info, wann der Wechsel erfolgt. So kann eine reibungslose Energieversorgung garantiert werden. Mögliche anfallende Kosten für den Lieferantenwechsel übernimmt der neue Anbieter für seine Neukunden. Außerdem gibt es einen attraktiven Neukundenrabatt, durch den sich der Kunde bis zu 30 Prozent vom normalen Arbeitspreis sparen kann.

Was ist bei dem Anbieter zu beachten?

Wer sich für den jüngsten Anbieter auf dem österreichischen Energiemarkt entscheidet, muss sich bewusst sein, dass der angebotene Tarif nur für ein Jahr gilt, danach wird er neu berechnet. Außerdem ist zu berücksichtigen, dass die Arbeitspreise steigen, aber auch sinken können, sollten nicht die im Vertrag vereinbarten kWh-Zonen eingehalten werden.

Auch wenn es keine Grundgebühr bei Pullstrom gibt, sind zusätzlich zu den verbrauchten kWh Mehrausgaben einzuplanen. Die Netzgebühren und Zuschläge und Abgaben, die dem örtlichen Netzbetreiber zu bezahlen sind, sind im Angebot nicht berücksichtigt. Sie sind meist aber relativ niedrig und sollten die Gesamtrechnung nicht großartig in die Höhe treiben. Trotzdem sollte sich der Kunde vor Vertragsunterzeichnung über die genauen Kosten beim lokalen Betreiber informieren.

Wichtig ist auch zu wissen, dass die Korrespondenz über das Internet, d.h. per Mail oder Kundenportal, abgewickelt wird. Für Kunden bedeutet das, dass sie nicht sofort Auskunft erhalten, die Bearbeitungszeit hält sich aber im Rahmen. Im Falle eines Stromausfalls oder bei Störungen ist ohnehin der regionale Netzbetreiber zu kontaktieren.

So stark setzt Pullstrom auf erneuerbare Energien

Kein anderer Energieanbieter in Österreich setzt so stark auf Wasserkraft wie Pullstrom. Laut Eigenauskunft der Firma werden mehr als 95 % Strom aus dieser erneuerbaren Energie generiert. Dadurch ergibt sich, dass keinerlei CO2 an die Umwelt abgegeben werden kann, auch kein radioaktiver Abfall kann entstehen. Der Energieanbieter garantiert außerdem eine 100-prozentige Herkunft aus Österreich. Aktuell gibt es noch keine Angebote zu Photovoltaik, jedoch verspricht das Unternehmen, in Zukunft auch auf diese Art der Energiegewinnung zu setzen.