Zur Homepage
Mein Profil

ImmoScout24 Umfrage - Corona hat Beziehungen positiv beeinflusst - insbesondere für Jüngere

Durch die Corona-Krise haben viele Österreicher:innen mehr Zeit mit ihre:n Partner:innen verbracht und eine positive Veränderung der Beziehung erlebt – insbesondere unter 30-Jährige.

Wien, 10. Februar 2022 – Homeoffice, wenige soziale Kontakte außerhalb der eigenen vier Wände, eingeschränkte Freizeitgestaltung. Nur einige Beispiele, wie sich unser Leben seit Beginn der Corona-Krise verändert hat. Singles haben so oft mehr Zeit alleine verbracht, Paare mehr Zeit gemeinsam. Wie sich das auf die Beziehungen der Österreicher:innen ausgewirkt hat, dem ist eine aktuelle Umfrage anlässlich des Valentinstages im Auftrag von ImmoScout24 nachgegangen.

Beziehung hat sich für mehr als ein Drittel sehr zum Positiven verändert

Wer meint, dass mehr Zeit gemeinsam für mehr dicke Luft sorgt, der irrt. Denn wie die Umfrage zeigt, hatte die viele gemeinsame Zeit durchaus positive Auswirkungen auf Partnerschaften: 35 Prozent sagen, ihre Beziehung hätte sich seit Beginn der Pandemie sehr zum Positiven verändert. Insbesondere Männer (39 Prozent) stimmen dieser Aussage zu, noch viel mehr aber die unter 30-Jährigen: In der Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen sagt sogar jede:r Zweite, dass es eine sehr positive Veränderung gab.

Doch nicht nur positiver ist die Partnerschaft, auch enger wurde sie in vielen Fällen. Das geben 39 Prozent der Österreicher:innen an, Männer (41 Prozent) und die 18- bis 29-Jährigen (51 Prozent) liegen auch hier über dem Durchschnitt.

Beinahe jede:r Zweit:e hat mehr Zeit gemeinsam verbracht

Gemeinsam Zeit zu verbringen, gemeinsam zu kochen und gemeinsam zu essen stehen insbesondere am Anfang einer Beziehung hoch im Kurs. Die Pandemie hat hier für viele Österreicher:innen wieder mehr Anlässe geschaffen. So sagen 46 Prozent, dass sie seitdem mehr Zeit mit dem Partner oder der Partnerin verbringen, wieder öfter gemeinsam kochen und gemeinsam essen. Insbesondere Paare unter 30 haben die gemeinsame Zeit für sich entdeckt: Unter ihnen sind es 60 Prozent, die bewusst wieder mehr Zeit miteinander verbringen.

Gemeinsame Unternehmungen wieder hoch im Kurs

Auch gemeinsame Unternehmungen erfreuen sich seit Beginn der Pandemie wieder größerer Beliebtheit. 39 Prozent geben an, dass sie nun mehr unternehmen und etwa Ausflüge machen. Auch dabei sind die 18- bis 29-Jährigen besonders aktiv, unter ihnen gibt jede:r Zweite an, mehr zusammen zu unternehmen.

Über die Umfrage

Für die Umfrage hat die Innofact AG im Jänner 2022 für ImmoScout24 rund 500 Österreicher/innen von 18 bis 65 Jahren online repräsentativ für die österreichische Bevölkerung befragt.

Über ImmoScout24:

ImmoScout24 ist seit Jänner 2012 mit einem österreichischen Marktplatz online (ImmoScout24.at). Gemeinsam mit Immobilien.net, immodirekt.at und immosuchmaschine.at verzeichnet das Netzwerk jeden Monat rund 3,5 Millionen Besuche, die Nutzer können dabei unter rund 133.000 Immobilienangeboten wählen. Mit seinen digitalen Lösungen schafft der Online-Marktplatz Orientierung und bringt Eigentümer, Makler und Suchende erfolgreich zusammen. ImmoScout24 arbeitet an dem Ziel, Transaktionen rund um die Immobilie digital abzuwickeln und dadurch komplexe Entscheidungen für seine Nutzer einfacher zu machen. Für den Erfolg von ImmoScout24 in Österreich sind rund 40 Mitarbeiter in Wien verantwortlich. ImmoScout24 Österreich gehört zur deutschen ImmoScout24, der führenden Online-Plattform für Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland. Weitere Informationen unter ImmoScout24.at. 

Pressekontakt:

Maria Hirzinger
Extern für ImmoScout24 tätig
Tel: +43 699 19544462
E-Mail: maria.hirzinger_ext@scout24.com