Jetzt kostenlos Käufer, Mieter oder Nachmieter finden Inserat aufgeben Inserat aufgeben

Immobilienakquise

Tipps für die Immobilienakquise

Ohne Objektakquise kann ein Immobilienmakler sein Geschäft nicht betreiben. Welche Wege es gibt, um einfacher und schneller passende Immobilien für das eigene Portfolio zu finden, zeigt Ihnen dieser Ratgeber.

Das Wichtigste in Kürze

  • Nutzen Sie Services wie das Branchenbuch, um sich von Eigentümern mit passenden Objekten finden zu lassen.
  • Scannen Sie den Markt und akquirieren Sie Objekte aus Zeitungsannoncen, Online-Portalen und von Privatleuten.
  • Erarbeiten Sie sich einen Status im Markt, treten Sie professionell auf und lassen Sie sich von Ihrer eigenen starken Marke mit Wiedererkennungswert bei der Objektakquise unterstützen.

Wie kann ich die Objektakquise als Immobilienmakler effizienter gestalten?

Potenzielle Kunden und eine genau definierte Zielgruppe reichen nicht aus, um als Makler erfolgreich zu sein. Schließlich benötige Sie auch die entsprechenden Objekte, die Sie an Ihre Kunden vermarkten können. Die Immobilienakquise kann dabei oftmals mühsamer sein als die anschließende Vermarktung. Es kommt also auf die richtige Herangehensweise an, damit die Objektakquise einfach und erfolgreich durchgeführt werden kann. Mit diesen drei Tipps können Sie neue Wege bei der Akquise von Immobilien beschreiten und Ihr Portfolio nach Ihren Vorstellungen erweitern.

Tipp 1: Lassen Sie sich finden

Der Traum eines jeden Maklers: Die passenden Objekte finden ihren Weg von ganz allein in das eigene Portfolio. Dieser Idealvorstellung können Sie zumindest ansatzweise nahekommen. Das sogenannte Inbound-Marketing setzt darauf, sich von potenziellen Kunden finden zu lassen anstatt selbst die Initiative zu ergreifen aktiv in die Akquise zu gehen. ImmobilienScout24 bietet Ihnen gleich zwei Möglichkeiten dieser passiven Akquise:

 

  • Hausbesitzer greife gerne auf die MaklerSuchmaschine zurück, um einen passenden Experten zu finden, der ihnen bei der Vermarktung ihrer Immobilie hilft. Die Eigentümer bekommen drei Makler vorgeschlagen, die basierend auf den Branchenbucheinträgen zu den Suchkriterien wie Immobilientyp und Region passen. So erhalten Sie als Makler wertvolle, vorsortierte Kontakte für die Immobilienakquise.

  • Auch der Eintrag im Branchenbuch selbst kann bereits Kunden mit interessanten Objekten auf Sie aufmerksam machen. In Ihrem Profil können Sie Ihren Tätigkeitsschwerpunkt, Ihre Region und Ihre Dienstleistungen präsentieren. Stellen Sie sich und Ihr Team vor und profitieren Sie zudem von Kundenbewertungen, die anderen Interessenten einen Eindruck von der Qualität Ihrer Arbeit geben. Mit einem überzeugenden Profil können Interessenten leicht zur Kontaktaufnahme motiviert werden – ohne dass Sie aktiv werden müssen.

Tipp 2: Nutzen Sie Marktwissen zur Immobilienakquise

Wer bei der Akquise ein wenig nachhelfen und die Initiative ergreifen möchte, der kann den MarktNavigator in Anspruch nehmen. Mit diesem Tool erhalten Sie einen detaillierten Einblick in Ihren lokalen Markt und können so Objekte aus Online-Portalen und Offline-Anzeigen akquirieren. Zudem können Sie sich immer dann benachrichtigen lassen, wenn ein privater Anbieter ein passendes Objekt einstellt – beobachten Sie die Anzeige und schalten Sie sich ein, wenn die Immobilie nach einer gewissen Zeit noch keinen neuen Mieter oder Käufer gefunden hat. Zudem bekommen Sie mit dem MarktNavigator immer die neuesten Zahlen zu Kauf- und Mietobjekten in Ihrer Region, sodass Sie die aktuellen Entwicklungen einfach nachverfolgen und mit entsprechendem Fachwissen bei Ihren Kunden glänzen können.

Tipp 3: Machen Sie sich einen Namen

Am hilfreichsten bei der Immobilienakquise ist immer noch ein guter Ruf. Der Immobilienkauf und -verkauf ist immer mit Vertrauen verbunden. Schließlich vertrauen Ihnen die Kunden ihre Objekte an und verlassen sich darauf, dass Sie das bestmögliche Ergebnis für sie erzielen. Positionieren Sie sich also am besten als Experte im Markt und sorgen Sie für einen großen Wiedererkennungswert.

Ein professionelles Branding und strategisch eingesetzte Werbung helfen dabei, dass Interessenten sich an Sie erinnern, wenn eines Tages der Bedarf nach einem Makler besteht. Gute Arbeit ist zudem die beste Werbung: Weiterempfehlungen spielen in der Immobilienbranche nach wie vor eine große Rolle. Doch auch wer Sie beispielsweise von Freunden, Verwandten, Nachbarn oder Kollegen empfohlen bekommt, wird sich online ein Bild von Ihnen machen wollen. Daher sollten Sie auf jeden Fall auf einen guten Internetauftritt, ein sorgsam gepflegtes Profil im Branchenbuch und aussagekräftige, professionell aufbereitete Exposés setzen. So können Sie Eigentümer von Ihrer Expertise überzeugen und neue Objekte akquirieren.