Jetzt kostenlos Käufer, Mieter oder Nachmieter finden Inserat aufgeben Inserat aufgeben

Aktuelle Studie: Bei der Hälfte der Haustierbesitzer dürfen Bello und Minka im Bett schlafen

Wien, 8. Juli 2019 – Die Österreicher/innen lieben ihre Haustiere. Aber die Frage, ob Kuscheln mit Hund oder Katze im Bett ok ist, spaltet die Geister. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Trendumfrage von ImmobilienScout24. Dafür befragte ImmobilienScout24 mit Integral Markt- und Meinungsforschung 500 Österreicher/innen in einer repräsentativen Umfrage*).

In Europa nennt laut Statistik ein Viertel der Haushalte (25 Prozent) einen Hund sein eigen, ein weiteres Viertel (24 Prozent) eine Katze. Auch die Österreicher sind ein tierliebes Volk, jedoch mehr auf die Katze gekommen: Rund 2 Millionen Katzen und 800.000 Hunde tummeln sich hierzulande.**)

Mehr als jede/r zweite Befragte zwischen 18 und 49 Jahren teilt sein Zuhause mit zumindest einem Haustier. Bei den Befragten sind Katze (34 Prozent) und Hund (20 Prozent) die beliebtesten vierbeinigen Begleiter, vor Kaninchen, Hamster & Co (9 Prozent). Aber beim Zusammenleben gibt es auch durchaus Grenzen. Nicht jeder haarige Liebling ist im Bett seiner Besitzer willkommen. Hier scheiden sich die Geister der Herrln und Frauerln: Bei jedem Zweiten (49 Prozent) dürfen Bello und Minka mit in die Federn. Bei knapp ebenso vielen (47 Prozent) ist das ein No-Go. Die übrigen Befragten lassen sich zumindest in Ausnahmefällen dazu erweichen, ihren Polster mit ihrem haarigen Liebling zu teilen. Überdurchschnittlich hoch ist der Anteil der im Bett schlafenden Vierbeiner bei den Wienern und bei Tierbesitzern, die nicht im selben Haushalt mit ihrem Partner leben und, so scheint es, mehr Schmusebedarf haben.

Über die Studie:

*) Für die Studie „Endlich Zuhause“ hat Integral Markt- und Meinungsforschung im Jänner 2019 für ImmobilienScout24 rund 500 Österreicher/innen von 18 bis 49 Jahren online repräsentativ für diese Zielgruppe befragt.

**) Quelle: fediaf. The European Pet Food Industry. European Facts&Figures 2018.
http://www.fediaf.org/images/FEDIAF_Facts__and_Figures_2018_ONLINE_final.pdf

Über ImmobilienScout24:

ImmobilienScout24 ist seit Jänner 2012 mit einem österreichischen Marktplatz online (immobilienscout24.at). Gemeinsam mit immobilien.net und immodirekt.at verzeichnet das Netzwerk jeden Monat rund 3 Millionen Besuche, die Nutzer können dabei unter rund 120.000 Immobilienangeboten wählen. Für den Erfolg von Scout24 in Österreich sind rund 60 Mitarbeiter in Wien verantwortlich. ImmobilienScout24 gehört zur Scout24-Gruppe, die führende digitale Marktplätze im Immobilien- und Automobilbereich in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern betreibt.

Weitere Informationen unter immobilienscout24.at

Pressekontakt:

Maria Hirzinger

(Uschi Mayer)

Tel.: +43 699 19544462

E-Mail: ursula.mayer_ext@scout24.com

Web: immobilienscout24.at