Jetzt kostenlos Käufer, Mieter oder Nachmieter finden Inserat aufgeben Inserat aufgeben

Die wichtigsten Versicherungen für Wohneigentümer und Bauherren

So sichern Sie Ihre neue Immobilie ab

Wer ein Eigenheim baut oder kauft, sollte diese große Investition durch den Abschluss einiger Versicherungen absichern. Schon während der Bauzeit schützen beispielsweise Versicherungen Bauherren vor Schäden, für die sie haften. Welche Versicherungen besonders wichtig sind, erfahren Sie hier.

Versicherung für Bauherren: die Bauherren-Haftpflichtversicherung

Auf einer Baustelle können schnell Unfälle passieren. Baugeräte oder -gerüste können umstürzen, die Straße verschmutzt werden oder jemand fällt in einen nicht gut abgesicherten Schacht. In den meisten Fällen haften dafür die Bauherren. Gegen Schadenersatzzahlungen schützt die Bauherren-Haftpflichtversicherung.

Bauherren müssen auf ihrer Baustelle dafür sorgen, dass Arbeitsschutzvorschriften, Gefahrengutvorschriften und die Baustellensicherheit eingehalten werden. Empfehlenswert ist, eine Versicherung für Bauherren mit einer recht hohen Versicherungssumme von zehn bis 20 Millionen Euro je Versicherungsfall abzuschließen. Auch der Bauherr selbst sowie Freunde und Familie und Schäden, die durch sie entstehen, können häufig durch einen geringen Zuschlag abgedeckt werden.

Gebäudeversicherung und Eigenheimversicherung: Was ist empfehlenswert?

Auch nach dem Bau sollte das Haus oder die Wohnung weiter versichert werden. Versicherungen für Wohnungseigentümer und Hauseigentümer haften in einer Vielzahl von Schadensfällen. Während eine Gebäudeversicherung das Gebäude an sich vor Schäden schützt, versichert die Eigenheimversicherung alle beweglichen Dinge im und rund um das Haus oder die Wohnung bei Schäden oder Diebstahl.

In der Wohngebäudeversicherung sind in der Regel die folgenden Punkte geschützt:

  • Schäden durch Brand, Feuer, Blitzschlag sowie Folgeschäden durch Löscharbeiten
  • Sturmschäden
  • Abwehr unberechtigter Schadensersatzforderungen an den Eigentumsbesitzer oder Befriedigung berechtigter Forderungen
  • Schäden durch austretendes Wasser aus Leitungen oder Maschinen sowie Frost- und Bruchschäden an Rohrleitungen und Auftaukosten

Durch Sondervereinbarungen lassen sich auch weitere Bereiche wie Solaranlagen, Gartenzäune und Swimmingpools versichern. Entscheidend für den Preis der Gebäudeversicherung sind das Alter sowie die Größe des Gebäudes, der Standort und der Deckungsumfang.

Eine Eigenheimversicherung ist eine Versicherung für Wohnungseigentümer, die darüber hinaus auch Schäden am Hausrat, also an Einrichtungsgegenständen des Gebäudes, abdeckt. Wichtig ist dabei, auf die Höhe der Versicherungssumme zu achten. Je nach Gesamt-Versicherungssumme gelten für die Versicherung von Wertgegenständen, Schmuck oder Bargeld unterschiedliche Höchstbeträge.

Restschuldversicherung während der Laufzeit des Darlehens

Baudarlehen oder Wohnungsdarlehen sind sehr langfristig angesetzt. In der Zeit kann viel passieren. Bei einer Änderung der finanziellen Situation kann es zur Zahlungsunfähigkeit kommen. Auch der Tod des Hauptverdieners oder Darlehensnehmers ist denkbar.

Durch den Abschluss einer Restschuld-Versicherung für Wohnungseigentümer schützt der Kreditnehmer sich selbst und seine Familie oder seine Hinterbliebenen vor finanziellen Schäden oder Überschuldung. Kreditnehmer sollten jedoch genau prüfen, ob sich die Investition in eine Restschuldversicherung lohnt. Gerade bei hohen Darlehenssummen ist die Versicherungsprämie nicht unerheblich und erhöht damit die Kreditsumme merklich.

Für Vermieter: Rechtsschutzversicherung und Mietausfall-Versicherung

Eigentümer die ihre Immobilie nicht selbst bewohnen, sondern vermieten, sollten für Streitfälle mit Mietern eine Vermieter-Rechtsschutzversicherung abschließen. Diese Versicherungen für Wohnungseigentümer bieten den optimalen Schutz, indem sie Anwaltskosten, Gerichtskosten, Gutachter- und Sachverständigenkosten sowie Aufwendungen für die Ermittlung des Streitwertes übernehmen.

Mit einer Mietausfallversicherung schützen sich Vermieter gegen Zahlungsausfälle, die auch bei Einbehaltung der gezahlten Kaution nicht gedeckt werden können. Auch Sachschäden am Mietobjekt werden je nach Versicherung mitversichert.

Immobilien suchen in Österreich