Zur Homepage
Mein Profil

file

Bonitätsprüfung erhalten

Leistbarkeit der Miete nachweisen -
einfach via Online-Banking
 
  • Gehalt bleibt geheim
  • Gilt für alle Immobilien
  • Schneller zur Besichtigung

So funktioniert's

file

Gehaltskonto-Check

Melde dich bei deiner Bank mit deinem Gehaltskonto an und deine maximale Mietbelastungsquote wird berechnet

file

Ergebnis erhalten

Deine positive Bonitätsprüfung wird bei allen Anfragen automatisch mitgeschickt

file

Positiv auffallen

Somit ist deine Qualifikation vorab bestätigt und du erhältst schneller einen Besichtigungstermin.

Deine Daten sind sicher

Deine Bank- und Transaktionsdaten werden nicht gespeichert.

Deine Bonitätsprüfung enthält


  • Name des Kontoinhabers
  • Arbeitsverhältnis
  • Arbeitgeber
  • ob die Mietbelastungsquote erfüllt ist

 

Zur Evaluierung werden einmalig die Einnahmen der letzten 3 Monate deines Gehaltskontos herangezogen und das durchschnittliche Einkommen berechnet.

Dein Einkommen wird nie an Vermieter:innen bzw. Makler:innen weitergegeben.

Stich positiv hervor

Deine positive Bonitätsprüfung wird bei allen Kontaktanfragen automatisch mitgeschickt, sobald dein Haushaltseinkommen die maximale Mietbelastungsquote von 50% erfüllt.

Fragen & Antworten

Welche Daten sehen Vermieter:innen oder Makler:innen?

Vermieter:innen sehen nur, wenn du eine Mietbelastungsquote von 30%, 40% oder maximal 50% einer bestimmten Immobilie erfüllst. Dein genaues Einkommen bleibt geheim. Negative Bonitätsprüfungen (Mietbelastungsquote > 50%) werden nicht übermittelt.
Zusätzlich sehen sie den offiziellen Namen des Kontoinhabers:in, das Angestelltenverhältnis und den:die Arbeitgeber:in.

Was ist wenn sich mein Einkommen ändert?

Die Bonitätsprüfung basiert auf deinen Einnahmen der letzten 3 Monate und berechnet dein Durchschnittseinkommen aus genau diesem Zeitraum.

Können Vermieter:innen eine negative Bonitätsprüfung bekommen?

Nein, nur positive Bonitätsprüfungen werden übermittelt. 
Du kannst weiterhin bei allen Immobilien eine Kontaktanfrage senden. Schlussendlich liegt es immer am Anbietenden, zu entscheiden, ob dein Einkommen ausreicht.

Was passiert mit meinen Kontodaten?

Weder deine Bankdaten noch deine Kontodaten werden bei ImmoScout24 gespeichert.

Wie lange ist die Bonitätsprüfung gültig?

Die Bonitätsprüfung gilt für 3 Monate. Nach Ablauf der 3 Monate kannst du sie als Plus Mitglied kostenlos erneuern.

Was ist die Mietbelastungsquote?

Die Mietbelastungsquote berechnet den Anteil der Miete am Nettohaushaltseinkommen und dient zur Einschätzung des Zahlungsausfallsrisikos für Vermieter:innen. Umso niedriger die Mietbelastungsquote, umso geringer ist das Zahlungsausfallsrisiko. Die ImmoScout24 Bonitätsprüfung einer Immobilie ist erfüllt, sobald das Nettohaushaltseinkommen höchstens eine Mietbelastungsquote von 50% aufweist.

Wie wird mein Nettoeinkommen berechnet?

Das berechnete Nettoeinkommen berücksichtigt z.B. dein Gehalt / Lohn, Pension, selbständige Einkünfte, diverse Beihilfen, sowie auch erhaltene Sonderzahlungen (z.B. Urlaubsgeld, Bonus/ Provisionen).