Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Maxenergy

Maximale Energie und minimale Preise

Maxenergy ist ein privater Energieanbieter, der sich vor allem durch sehr guten Kundenservice auszeichnet und stets auf erneuerbare Energien setzt.

Maxenergy stellt sich vor

Maxenergy ist ein deutscher privater Energieversorger, der 2008 gegründet wurde und seit einiger Zeit auch alle österreichischen Bundesländer mit Strom und Gas beliefert. Die Firma hat ihren österreichischen Sitz in Dornbirn. Das junge Unternehmen setzt sehr stark auf den Servicegedanken und auf Nachhaltigkeit bei der Belieferung mit Strom und Erdgas. Die Energie wird auf dem internationalen Markt gekauft. Durch die übersichtliche Gestaltung der Tarife, die gute persönliche Betreuung per Telefon und Mail sowie die verständliche Auflistung der Kostenpunkte auf der Rechnung ist die Stromlieferung für den Kunden sehr gut nachvollziehbar. Das Unternehmen zeichnet sich durch seine übersichtliche Preisgestaltung aus.

So günstig ist Strom von Maxenergy

Die Auswahl an Tarifen bei Maxenergy ist übersichtlich, aber dennoch an verschiedene Bedürfnisse angepasst. In allen Fällen wird grüner Strom bezogen, der zu 100 Prozent aus österreichischer Wasserkraft stammt und keinerlei CO2 ausstößt. Beim Strom gibt es zwei Tarife mit Preisgarantie. Je nachdem, ob eine einjährige oder eine zweijährige Preisgarantie bzw. Mindestvertragsdauer gewählt wird, unterscheiden sich die Preise für die verbrauchten kWh. Durch den praktischen Tarifrechner kann der Kunde schnell selbst herausfinden, welches Modell sich für ihn am besten eignet. Besonders günstig ist der Jahrespreis für Neukunden bei einer Bindung von 24 Monaten, am teuersten ist aktuell der flexible Tarif, dafür gibt es aber nur eine sehr kurze Vertragslaufzeit und eine kurze Kündigungsfrist. Für bestehende Kunden ist hingegen der fixe Vertrag mit 12 Monaten Bindung der teuerste. Allgemein liegen die Preise aber im österreichischen Durchschnitt.

Auch beim Gas stehen den Kunden drei Tarife zur Auswahl. Laut Auskunft von Maxenergy werden der flexible Tarif mit kurzer Laufzeit und der Tarif mit Preisgarantie und 24 Monaten Laufzeit am häufigsten abgeschlossen. Die Jahrespreise für Gas liegen wie in Österreich üblich deutlich unter den Preisen für Strom, auch gemessen an den durchschnittlichen Gaspreisen sind sie recht günstig. Egal ob für Gas oder Strom – die Neukundenrabatte von Maxenergy sind sehr attraktiv, wenn eine Vertragsbindung vereinbart wurde. Vor allem Kunden mit einem geringen Verbrauch profitieren davon, da der Rabatt mit steigender kWh-Anzahl sinkt.

Photovoltaik von Maxenergy

Der private Anbieter von Strom setzt sehr stark auf erneuerbare Energien. Neben der ökologisch wertvollen Herkunft von Gas und Strom wird die Sonnenenergie sehr gefördert. Dazu gibt es neueste Technologien, die den Energiebedarf reduzieren und effizient heizen. Besonders praktisch ist die Möglichkeit der echtzeitfähigen Fernsteuerung, die von E3/DC, einem Handelspartner von Maxenergie, bereitgestellt wird. Die gesamte Haustechnik, wie etwa Licht, Jalousien, Waschmaschine, Heizung usw., wird über ein gemeinsames Panel gesteuert. Dies kann auch außer Haus über ein Tablet oder ein Smartphone erfolgen. Während der Kunde nicht zuhause ist, kann er die Heizung runterdrehen und kommt trotzdem in ein warmes Haus zurück, wenn er sie rechtzeitig wieder aufdreht. Diese Art der Energieverwaltung ist leicht zu verstehen und sehr effektiv, mit deutlichen Senkungen der Energiekosten.

Was ist bei den Tarifen zu beachten?

Bei den angebotenen Tarifen handelt es sich in den meisten Fällen um Rabattaktionen für Neukunden. Der Bonus setzt sich neben einem Fixbetrag aus einem prozentualen Rabatt auf den Arbeitspreis zusammen und kann deshalb vorab nicht genau benannt werden. Außerdem wird er erst nach zwölf Monaten in der darauf folgenden Jahresabrechnung vollständig gewährt. Kommt es zu einer frühzeitigen Kündigung, erhält der Kunde den Bonus anteilig.

Was passiert, wenn die vereinbarte Energiemenge nicht verbraucht wurde?

Die Höhe der monatlichen Abschlagszahlungen wird anhand des Verbrauchs im Vorjahr berechnet. Sollte sich am Ende des Jahres herausstellen, dass weniger kWh verbraucht wurden, erhält der Kunde ein Guthaben, das bei der nächsten Rechnung berücksichtigt wird. Der Abschlag wird dann neu berechnet. Es kann aber auch sein, dass Nachzahlungen notwendig sind, falls mehr kWh verbraucht wurden.

Wie kann zum österreichischen Privatanbieter von Strom gewechselt werden?

Das Anmelden bei Maxenergy ist in wenigen Schritten erledigt. Einfach mithilfe des Tarifrechners den passenden Tarif finden und eine Auswahl treffen. Durch das Eingeben der Postleitzahl kann genau bemessen werden, wie hoch der Tarif tatsächlich sein wird. Wurde ein Preismodell gewählt, kann der Kunde dies schnell und unkompliziert über das Bestellformular online bestellen. Alle weiteren Schritte wie etwa den Wechselprozess übernimmt Maxenergie. Dadurch kann das Unternehmen eine lückenlose Versorgung mit Strom oder Gas garantieren.