Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Einzelhandelsimmobilien

Die Einzelhandelsimmobilie kurz erklärt

Zu einer Einzelhandelsimmobilie zählen große und kleine Immobilien, in denen Waren an den Letztanwender verkauft werden.

Immobilien suchen in Österreich

Die Einzelhandelsimmobilien teilen sich grob in drei unterschiedliche Vertriebstypen auf. Diese werden High Street, Shopping Center und Fachmarkt genannt. Unter High Street versteht man Einzelhandelsimmobilien, die sich in den besten Einkaufsstraßen großer Städte befinden. Shopping Center sind große Einzelhandelsimmobilien mit einer Vielzahl an Waren und Geschäften. Fachmärkte spezialisieren sich auf einen bestimmten Bereich, wie zum Beispiel Möbel oder Bau-Utensilien.

Bei den Einzelhandelsimmobilien gibt es verschiedene Kriterien, die eine Bewertung der Einkaufslage erleichtern:

  • Ladenleerstand und Mindernutzungen (niedriger Leerstand ist positiv)
  • Passantenfrequenz (eine möglichst hohe Passantenfrequenz ist gut)
  • Flächenstruktur
  • Filialisierungsgrad
  • Dichte des Geschäftbesatzes (ein hoher Geschäftsbesatz ist besser als ein niedriger)
  • Mix aus Branchen, Absatzformen und „Marken-Namen"
  • Besetz und Attraktivität flankierender einzelhandelsnaher Dienstleistungen