Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Jetzt kostenlos den passenden Mieter finden!

Gleich registrieren und mit wenigen Klicks Ihre Anzeige veröffentlichen.

Jetzt kostenlos inserieren

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

 

Inserieren - kostenlos, schnell und sicher

file

Einfach registriert

Mit nur wenigen Klicks registrieren und sofort mit der kostenlosen Insertion beginnen.

file

Kostenlos inseriert

In wenigen Schritten eine komplette Anzeige erstellen, jederzeit zwischenspeichern und nachträglich bearbeiten.

file

Optimal präsentiert

Ob PC, Tablet oder Smartphone - Ihre Anzeige sieht auf allen Endgeräten besonders gut aus.

Sie sind gewerblicher Anbieter von Immobilien?

Werden Sie Kunde bei ImmobilienScout24.at

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Laden Sie eine unbegrenzte Anzahl an Bildern hoch und präsentieren Sie das Besondere Ihrer Immobilie.

Jetzt kostenlos inserieren
file

Mit Erfahrung

Seit über 17 Jahren sind wir mit unseren beiden Immobilienportalen ImmobilienScout24.at und Immobilien.net das Bindeglied zwischen Immobilienanbietern und -suchenden in Österreich.

file

Mit Sicherheit

Auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten legen wir großen Wert. Alle privaten Inserate werden persönlich von unserem Kundenservice überprüft, bevor sie innerhalb von 24 Stunden online gehen.

file

Mit Rat & Tat

Wenn Sie Fragen zur Erstellung Ihrer Anzeige haben, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an support@immobilienscout24.at und wir melden uns bei Ihnen.

Sie haben Fragen zu Ihrer Anzeige? Wir sind gerne für Sie da!

Schreiben Sie einfach eine E-Mail an unseren Kundenservice. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Wohnung vermieten

So einfach funktioniert die Vermietung

Je nach Lage und Art sind Wohnungen meist schneller vermietet als verkauft. Dennoch sollte rechtzeitig inseriert werden, damit die Mieteinnahmen von Anfang an garantiert sind.

Die Mietersuche rechtzeitig beginnen

Möchten Besitzer einer Eigentumswohnung ihre Wohnung nicht selbst bewohnen, können sie diese vermieten. Obwohl sich die Wohnungsvermietung in der Regel schneller abwickeln lässt als ein Hausverkauf, sollten sich Vermieter rechtzeitig um einen Mieter kümmern. Erfahrungsgemäß sind für die Suche sechs bis acht Wochen zu kalkulieren. Am erfolgreichsten ist ein Online-Inserat, denn im Internet tummeln sich die meisten Immobilien-Suchenden, weshalb Immobilien-Portale die größte Reichweite besitzen.

So lässt sich der Mietinteressent sorgfältig prüfen

Bei einem Besichtigungstermin sollte ein ausführliches Interessentengespräch stattfinden, in dem der Mieter sich vorstellt. In einem Selbstauskunftsbogen können neben seinen persönlichen Daten ebenso Einkommen und Arbeitgeber sowie Name und Anschrift des vorherigen Vermieters festgehalten werden. Auch eine Bonitäts-Auskunft über den Mietinteressenten dürfen Vermieter mit dessen Einverständnis einholen.

Bei der Mietersuche zählt nicht allein Menschenkenntnis. Vor dem Vertragsabschluss sollten potenziellen Mieter einige grundlegende Angaben machen. Folgende Fragen können dabei helfen, ein aussagekräftiges Profil des Mietinteressenten zu erstellen:

  • Wie viele Personen werden in der Wohnung wohnen?
  • Ist ein Haustier vorhanden oder dessen Haltung geplant?
  • Spielt der Mieter oder ein Familienmitglied ein Musikinstrument?
  • Wie lauten Name und Anschrift des bisherigen Vermieters?
  • Ist der Mieter mit einer Bonitätsprüfung durch Selbstauskunft einverstanden?
  • Ist gegen den Mieter ein schwebendes Konkurs-, Insolvenz- oder Vergleichsverfahren anhängig?

Welche Angaben der Mietvertrag enthalten muss

Ein wirksamer Mietvertrag muss beide Mietvertragsparteien namentlich nennen und das Mietobjekt exakt bezeichnen – inklusive Nebenräumen, Garage, Garten und Kellerräumen. Neben der vereinbarten Miethöhe müssen auch die Betriebskosten aufgeführt sein, ebenso Beginn und Ende des Mietverhältnisses.

Grundsätzlich regelt der Mietvertrag die Gebrauchsüberlassung einer fremden Sache gegen Zahlung eines Mietzinses. Folgende Grundsätze gelten beim Aufsetzen des Vertrags:   

  • Beide Mietvertragsparteien müssen namentlich benannt sein.
  • Das Mietobjekt muss exakt bezeichnet werden. Hierzu zählen auch mitvermietete Nebenräume oder sonstige Mietgegenstände wie Garage, Gartenanteil, Kellerräume, Autoabstellplatz oder andere Teilbereiche der Immobilie.
  • Die vereinbarte Miethöhe muss genannt sein; gegebenenfalls unterteilt in Nettomiete, Höhe der Betriebskostenvorauszahlung sowie die einzelnen Betriebskosten (Nebenkosten).
  • Der Beginn und gegebenenfalls das Ende des Mietverhältnisses müssen aufgeführt sein.

Auf die Gemeinschaftsordnung achten

Die Gemeinschaftsordnung ist eine Art Satzung, in der die grundlegenden Rechte und Pflichten der Eigentümer innerhalb einer Gemeinschaft festgelegt sind. Deswegen gilt für Wohneigentümer, sich möglicherweise eine Zustimmung der Hausverwaltung für die Vermietung einzuholen.