Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Stauraum optimal nutzen

Wie mehr Platz geschaffen werden kann

Im Laufe eines Lebens kommt in einem Haushalt von Kleidung bis zu den Küchengeräten viel zusammen. Deshalb ist es sinnvoll, früh genug an ausreichend Stauraum zu denken. Dabei gibt es einige Ideen, mit denen zusätzlich zu den bekannten Plätzen Raum geschaffen werden kann.

file

Was sind typische Aufbewahrungsorte?

Wer keinen Keller oder Dachboden zur Verfügung hat, muss sein Hab und Gut im Wohnraum verstauen. Bei großem Platzbedarf kann in Sofas und Betten mit Aufbewahrungskästen Winterbekleidung untergebracht werden. Vor allem in Wohnzimmern, in denen große Fensterfronten oder viele Fenster sind und dementsprechend kein Stellplatz für Kästen vorhanden ist, sollten Fernsehwände mit großen Unterkästen gewählt werden. Schmale Kästchen, wie sie aktuell im Trend sind, sind zwar optisch ansprechend, Stauraum haben sie aber so gut wie keinen. Auch Couchtische und Hocker können mit Deckel oder Schubladen versehen als Stauraum genutzt werden.
 

Wie wird mehr Platz im Schlafzimmer geschaffen?

Ein Raum, bei dem es in den Kästen häufig eng wird, ist das Schlafzimmer. Hohe Kästen werden optimal genutzt, indem in den oberen Fächern diejenigen Kleidungsstücke gelagert werden, die je nach Saison gerade nicht gebraucht werden. Mit einer speziellen Plastiktasche, aus der mit einem Staubsauger die Luft gesaugt werden kann, kann das Volumen stark verringert werden. Blusen und leicht knitternde Bekleidung sollte darin jedoch nicht verstaut werden. Für Accessoires und Taschen kann die Innenseite der Kästen oder die Rückseite der Zimmertüre genutzt werden. In verschiedenen Netztaschen mit Aufhängungen sind die Sachen griffbereit und dennoch gut verstaut. Für Schuhe eignen sich schmale Schuhkästen mit Kipptüren. Sie können bei Bedarf problemlos übereinandergestapelt werden.
 

Wie werden Ecken für Stauraum genutzt?

Wer den Stauraum von Eckschränken bestmöglich nutzen möchte, sollte sie mit einem Rondell ausstatten. In der Küche, in der Garderobe, im Bad und im Schlafzimmer können so auch sperrige Gegenstände untergebracht werden, ohne für das Herausholen den Schrank ausräumen zu müssen.

In Wohnungen mit Dachschrägen steht viel ungenutzter Stauraum zur Verfügung. Sofern der Raum groß genug ist und es kein Dachfenster gibt, kann eine dünne Holzwand an der Seite der Dachschräge einen kleinen Extraraum schaffen. Mit einer Türe, die leicht hinter einer großen Topfpflanze versteckt werden kann, bleibt der Stauraum zugänglich. So können problemlos auch sperrige Sachen wie Sportgeräte im Wohnraum verstaut werden, ohne ihm die Wohnlichkeit zu nehmen.
 

Wie kann das Bad optimal genutzt werden?

Um möglichst viel Stauraum zu haben, sollten Bäder schon vor dem Einrichten dahingehend geplant werden. Waschmaschinen und Trockner brauchen nur halb so viel Platz, wenn sie übereinandergestapelt werden. Neben der Dusche kann an der Decke ein Hängekorb angebracht werden, in dem die Handtücher verstaut werden. Anstelle von einfachen Spiegeln sind Aliberts eine gute Möglichkeit, um Dinge des alltäglichen Gebrauchs zu verstauen, ohne Platz wegzunehmen.
 

Wie kann kreativ Stauraum geschaffen werden?

Regale müssen nicht immer auf Augenhöhe angebracht werden. Knapp unter der Decke können sie für Bücher und Vasen genutzt werden und stellen eine außergewöhnliche Bordüre dar. Auch das Fahrrad oder die Ski können über der Couch oder im Eingangsbereich an die Wand gehängt mit dem richtigen Lichteinsatz zum Dekoelement werden.