Möglichkeiten der Förderung

Anders als bei klassischen Sparbüchern kommt beim Bausparen zu den Bankzinsen noch die staatliche Bausparförderung hinzu. Damit diese aber auch ausgezahlt werden kann, muss sich der Sparer an einige Bedingungen halten. Hier erfährst du mehr zur Bausparförderung und der Bausparprämie in Österreich.

bausparfoerderung-foerderung-bausparpraemie

Das Wichtigste in Kürze

  • Pro Jahr kannst du dank Bausparprämie bis zu 1.200 Euro in deinem Bausparvertrag staatlich mit aktuell 1,5 Prozent Bonus fördern lassen. Das sind 18 Euro pro Jahr.
  • Die Bausparprämie ist eines der beliebtesten und attraktivsten Bauförderprogramme in Österreich. Ihre Höhe ändert sich, aber ihre Attraktivität bleibt bestehen.
  • Achte darauf, alle Voraussetzungen für die Bausparprämie zu erfüllen, um von vielen Hundert Euro gratis zu profitieren.

Was ist die Bausparprämie?

Die österreichische Bausparprämie ist eine staatliche Förderung, die das Bausparen unterstützt. Mit aktuell etwa fünf Millionen Bausparverträgen handelt es sich um das beliebteste Sparmodell in Österreich. Zusätzlich zu den Bausparzinsen erhältst du bei der Bausparprämie einen Prozentsatz der jährlich geleisteten Einzahlungen als Bonus vom Staat. In Zeiten niedriger Zinsen ist das ein attraktives Modell.

Bis zu 1.200 Euro pro Jahr pro Person können prämienbegünstigt in den Bausparvertrag eingezahlt werden. Beim aktuellen Satz von 1,5 Prozent sind das 18 Euro pro Jahr. Dabei ist die Prämie von der Kapitalertragssteuer befreit. Es handelt sich somit tatsächlich um geschenktes Geld. Daher sollten alle Bausparer in Österreich das Angebot der Bausparprämie in Anspruch nehmen.

hint
Hinweis:

Die Höhe der Bausparprämie in Österreich ist abhängig von der Zinsentwicklung am Kapitalmarkt. Sie wird jeweils im Herbst für das darauffolgende Kalenderjahr festgelegt. Seit 2015 befindet sich die Bausparprämie mit 1,5 Prozent auf einem Tiefstand. Dennoch handelt es sich nach wie vor um ein attraktives Angebot. 

Wie hoch ist die Bausparförderung in Österreich?

Im Jahr 2021 beträgt die staatliche Bausparprämie in Österreich 1,5 Prozent. Abhängig davon, wie viel du jährlich in deinen Bausparvertrag einzahlst, erhältst du entsprechend die folgenden Prämien, die automatisch deinem Bausparkonto gutgeschrieben werden: 

  • Einzahlung von 600 Euro = Prämie von 9 Euro
  • Einzahlung von 1.000 Euro = Prämie von 15 Euro
  • Einzahlung von 1.200 Euro = Prämie von 18 Euro

Natürlich darfst du auch mehr als 1.200 Euro pro Jahr in den Bausparer einzahlen. Jedoch können nur maximal 1.200 Euro pro Jahr mit der Bausparprämie gefördert werden. Du erhältst also nur auf diesen Betrag einen Bonus

Für die nahe Zukunft ist keine wesentliche Veränderung der Bausparprämie zu erwarten. Der sinkende Leitzins garantiert, dass die Prämie in nächster Zeit nicht unter die 1,5 Prozent-Grenze fallen wird. Im Vergleich zu klassischen Sparbüchern, bei denen eine Verzinsung von weniger als 1 Prozent nichts Außergewöhnliches mehr ist, steigt der Bausparvertrag somit in seiner Attraktivität.

Beispielrechnung zur Bausparprämie

Da die Höhe der Bausparprämie vom Finanzministerium festgelegt wird, gibt es stets ein Maximum pro Jahr, das ausgeschöpft werden kann. Darüber hinaus gibt es auch Zinszahlungen auf das gesamte angelegte Kapital. Wer hier also einen guten Zinssatz bei seiner Bank bekommt, der kann von Zinsen und Zinseszinsen  profitieren. Dabei gilt der Grundsatz, dass ein einmaliges Ansparen beim Bausparvertrag ein besseres Ergebnis bringt als die monatliche oder jährliche Einzahlung.

Das folgende Beispiel zeigt dir exemplarisch, wie sich die Erträge aus der Bausparprämie und die Zinszahlungen ergänzen und so dein Vermögen über die Jahre vermehren: 

  Jährliche Sparsumme Sparzinsertrag Staatliche Prämie
Jahr 1  1.200,00 Euro 36,00 Euro 18,00 Euro
Jahr 2  2.454,00 Euro 9,20 Euro 18,00 Euro
Jahr 3 3681,20 Euro 13,80 Euro 18,00 Euro
Jahr 4 

4913,00 Euro

18,42 Euro 18,00 Euro
Jahr 5 6149,42 Euro 23,06 Euro 18,00 Euro
Jahr 6  7390,48 Euro 27,71 Euro 18,00 Euro

Die Endsumme liegt in diesem Beispiel nach sechs Jahren bei 7.436,19 Euro. Ohne Zinsen und Prämie läge der Betrag nur bei 7.200,00 Euro. Das mag auf den ersten Blick nicht viel sein, doch wenn du mehrere Bausparverträge abgeschlossen hast und auch dein Partner einen Bausparer mit Förderung besitzt, sind die Konditionen beim anschließenden Bauspardarlehen unschlagbar und so günstig wie bei keiner anderen Finanzierung durch Fremdkapital.Für die nahe Zukunft ist keine großartige Veränderung der Bausparprämie zu erwarten, doch angesichts des sinkenden Leitzinses ist wenigstens garantiert, dass er nicht unter die 1,5 %-Grenze fällt. Im Vergleich zu klassischen Sparbüchern, bei denen eine Verzinsung von weniger als 1 % nichts Außergewöhnliches mehr ist, steigt der Bausparer in seiner Attraktivität.

Welche Konditionen gibt es für die Bausparprämie?

Die Auszahlung der Bausparförderung ist mit einigen Bedingungen verknüpft. Diese siehst du hier in der Übersicht:

  • Laufzeit von 6 Jahren
  • Nur ein prämienbegünstigter Bausparvertrag pro Person
  • Maximale Einzahlung zur Förderung liegt bei 1.200 Euro pro Person und Jahr
  • Zweckwidmung des Ersparten bei frühzeitiger Kündigung 

Du bist noch auf der Suche nach dem richtigen Bausparvertrag? Hier findest du den Bausparvergleich  der verschiedenen Bausparkassen in Österreich. Die Bausparprämie ist bei jeder Bank möglich.

Wer kann einen Bausparvertrag abschließen?

Leider kann nicht jeder einen Bausparvertrag mit Bausparprämie in Österreich abschließen. Voraussetzung ist, dass du eine natürliche Person mit Hauptwohnsitz in Österreich bist. Außerdem musst du hier unbeschränkt steuerpflichtig sein. 

Auch minderjährige Personen können bereits Bausparer sein und von der Bausparprämie profitieren. Der Vertrag muss jedoch von einem gesetzlichen Vertreter unterzeichnet werden. Bausparer sind in Österreich beliebte Geschenke an Kinder und Enkel zur Volljährigkeit. Verfügt ein Jugendlicher ab 14 Jahren bereits über ein eigenes Einkommen, kann er auch selbst einen Vertrag unterzeichnen.

hint
Hinweis:

Du musst das Geld aus dem Bausparvertrag nicht zwangsläufig für den Hausbau oder Hauskauf verwenden. Nach Vertragsablauf darfst du dein Erspartes auch für ganz andere Zwecke nutzen.