Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Aufsparrendämmung

Was das ist und wofür es benötigt wird

Je besser die Dämmung eines Hauses, umso effizienter kann geheizt werden und umso niedriger sind die Energiekosten. Viele Häuslbauer entscheiden sich bei der Dämmung des Dachs für eine Aufsparrendämmung. Was zeichnet sie aus?

Immobilien suchen in Österreich

Wie funktioniert eine Aufsparrendämmung?

Die Dämmung besteht aus mehreren Bestandteilen. Sie wird über der Sichtschalung des Dachs angebracht. Dafür wird zunächst eine Dampfbremse verlegt, auf die die Dämmplatten kommen. Darauf wird eine Unterdeckplatte angebracht, die je nach Dämmmaterial zwischen 15 und 30 Millimeter dick ist. Den Abschluss bilden eine Haltelattung und die Dacheindeckung.

Worauf ist bei der Installation zu achten?

Sowohl das Dämmmaterial als auch die Dampfbremse müssen exakt verlegt werden, damit keine Wärmebrücken entstehen können. Dämmplatten, die durch eine Falz an den Rändern ohne offene Fugen verlegt werden können, bieten den besten Schutz vor eindringendem Wasser und Schimmelbildung.

Welche Vor- und Nachteile hat die Dämmung?

Aufsparrendämmungen sind sehr gut für Sanierungsmaßnahmen von alten Häusern geeignet, da sie nachträglich von außen angebracht werden. Durch das großflächige Anbringen können Wärmebrücken vermieden und sehr gute Dämmwerte erreicht werden. Auch ist der Platzverlust unterhalb des Dachs geringer, wodurch der Dachboden besser als Stauraum genutzt werden kann. Ein Nachteil der Dämmung ist, dass sie teurer ist als andere Dämmsysteme. Außerdem ist die Installation zeitaufwändig und sollte aufgrund der Komplexität nur von einem Experten durchgeführt werden.

Welche Alternativen gibt es zu Aufsparren?

Bei Neubauten wird häufig eine Untersparrendämmung gewählt. Das Dämmmaterial wird unter den Dachsparren angebracht und bildet einen Bestandteil der Verkleidung. Bei der Zwischensparrendämmung wird die Dämmung zwischen Dach und Sparren angebracht. Die Konstruktion wird mit einer zusätzlichen Verkleidung abgeschlossen.

Welche Dämmstoffe werden für das Dach verwendet?

Bei Aufsparrendämmungen kommen Steinwolle, Hartschaumplatten aus Polyurethan, Platten aus Holzfaser oder Glaswolle zum Einsatz. Je nach verwendetem Material liegen die Kosten für eine Dämmung bei bis zu 200 Euro pro Quadratmeter inklusive Montage.