Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Etagenwohnung finden leicht gemacht!

Starten Sie jetzt die Suche nach der neuen Etagenwohnung!

Etagenwohnung jetzt suchen

Etagenwohnung – Vorteile der klassischen Wohnform

Wie sich das Leben zwischen Erdgeschoss und Dach gestaltet

Etagenwohnungen siedeln sich zwischen Erd- und Dachgeschoss an und verlaufen oft über die gesamte Etage. Somit stellen sie eine klassische wie beliebte Wohnform dar, die neben einer optimalen Raumaufteilung auch mit vielen weiteren Vorteilen überzeugt.

Was versteht man unter einer Etagenwohnung?

Wo liegen die Vorteile?

Was spricht gegen Etagenwohnungen?

Mieten oder kaufen - was passt zu mir?

3 Tipps für die Suche nach einer Etagenwohnung

 

Was versteht man unter einer Etagenwohnung?

Eine Etagenwohnung erstreckt sich oft über ein gesamtes Stockwerk. Doch auch mehrere Wohnungen können in einer Etage nebeneinander angesiedelt sein. Definiert werden sie zudem über die Lage im Haus – so können Etagenwohnungen ab dem ersten Stockwerk und bis unter der Dachgeschosswohnung vorkommen. Somit sind sie in Gebäuden anzutreffen, die über drei oder mehr Stockwerke verfügen. Dazu zählen zum Beispiel Hochhäuser oder Mehrfamilienhäuser.

In jeder Großstadt, aber auch in den meisten kleineren Städten finden sich Etagenwohnungen jeder Couleur. Sie kommen nicht nur in den verschiedensten Größen, sondern auch in ganz unterschiedlichen Stilen vor: Besonders beliebt sind moderne Neubauten, die meist über einen kleinen Balkon und typischerweise quadratische Zimmer verfügen. Doch auch gepflegte Altbauten sind wegen ihrer hohen Decken und klassischen Dielenböden sehr gefragt.
 

Wohnungssuche regional - Das sind die beliebtesten Städte

Wo liegen die Vorteile?

Etagenwohnungen dürfen sich zu den begehrtesten Wohnungstypen zählen und sind gerade im Mietsegment sehr gefragt. Und das aus gutem Grund: So überzeugt zum einen die breite Auswahl, die etwas für Suchende jeder Altersklasse bietet. Während es Studenten und Singles in die innerstädtischen, kleineren Objekte zieht, können auch Familien mit mehreren Kindern die passende Wohnung finden. Auch die effiziente Raumaufteilung ohne Dachschrägen zählt zu den Vorzügen - die Einrichtung gestaltet sich so besonders frei und flexibel. Hinzu kommt der Balkon, der bei vielen Objekten den Wohnraum erweitert und die Lebensqualität deutlich steigert.

Besonders aber im Vergleich zu anderen Wohnungstypen zeigen sich die Vorteile: So liegen Etagenwohnungen hoch genug, um diese vor Blicken von Passanten zu schützen und um ausreichend Tageslicht zu erhalten. Gleichzeitig herrscht im Gegensatz zu Dachwohnungen bei hohen Außentemperaturen ein angenehmes Raumklima.

 

Was spricht gegen Etagenwohnungen?

Zwar hat die Beliebtheit der Etagenwohnung durchaus gute Gründe. Das schlägt sich allerdings auch in den Preisen nieder, die je nach Lage im gehobenen Segment liegen. Besonders in Großstädten herrscht ein immenser Wettbewerb. Für gemäßigtere Preise müssen Suchende dann oft auf einen außerhalb liegenden Stadtteil oder auch auf Objekte in weniger gutem Zustand ausweichen. Doch auch in kleineren Städten sind Etagenwohnungen besonders in zentraler Lage meist teurer als beispielsweise Souterrain- oder Dachgeschosswohnungen.

Obwohl Etagenobjekte in nahezu jeder Größe vorkommen, stellen sie nicht für jeden die passende Wohnform dar. Senioren sehen sich vor Schwierigkeiten gestellt, wenn das Gebäude über keinen Aufzug oder enge Flure verfügt. Dann stellen Wohnungen im Erdgeschoss meist die bessere Wahl dar. Gleiches gilt auch für Menschen mit Gehbehinderungen oder –beschwerden. Ein Manko für Naturfreunde stellt der oftmals fehlende Garten dar. Mit etwas Glück und einer längeren Suche lassen sich aber durchaus Objekte mit Gärten finden, die gemeinschaftlich von mehreren Parteien genutzt werden können.

 

Mieten oder kaufen – was passt zu mir?

Die Miete stellt die meist gewählte Wohnform bei jungen Menschen, insbesondere bei Studenten und Singles dar. Diese genießen dann die Freiheit, die Wohnung oder auch die Stadt zu wechseln, ohne an eine Immobilie gebunden zu sein. Nach Ausbildung oder Studium kann so eine größere Wohnung gesucht werden, die den neuen Ansprüchen oder Lebensumständen gerecht wird.

Besonders aber Familien und Paare, die bereits ein gewisses Lebensalter haben und schon fest im Leben stehen, wünschen sich auch in puncto Wohnung mehr Sicherheit. Hier kann ein Kauf eine gute Option darstellen, solange für das Vorhaben genügend finanzielle Kapazitäten vorhanden sind. In den meisten Fällen muss zusätzlich zum eigenen Kapital, das bestenfalls mindestens 20 Prozent des Kaufpreises betragen sollte, ein Kredit aufgenommen werden. Und auch eventuelle Renovierungsarbeiten sollten einkalkuliert werden. Erlauben dies die Einkommensverhältnisse, kann durch den Kauf einer Etagenwohnung nicht nur die monatliche Miete gespart werden. Auch investieren Besitzer in eine wertbeständige Kapitalanlage, die gleichzeitig eine solide Altersvorsorge darstellt.

 

3 Tipps für die Suche nach einer Etagenwohnung

Wer nach einer passenden Etagenwohnung in guter Lage sucht, muss mit viel Konkurrenz rechnen. Um die Suche dennoch erfolgreich zu gestalten, sollten folgende Tipps beherzigt werden:

1.     Umgebung unter die Lupe nehmen

Gerade vor dem Umzug in eine neue Stadt sollten sich Suchende die verschiedenen Stadtteile anschauen. So können Studenten und Singles meist in ganz anderen Gegenden die Traumwohnung finden als Familien oder Senioren. Wer schon früh den passenden Stadtteil findet, kann viel gezielter und effizienter suchen!

2.     Suche gezielt eingrenzen

Besonders auf Internetportalen finden Suchende meist eine breite Auswahl. Hier sollte unbedingt die Filterfunktion genutzt werden. Neben Größe, Zimmeranzahl und Preis können auch Wünsche wie Balkon, Lage im Haus oder die Ausstattung durch entsprechende Häkchen angegeben werden. So werden nur die Wohnungen angezeigt, die auch wirklich den eigenen Anforderungen entsprechen.

3.     Preise vergleichen

Um sich über gängige Preise zu informieren, bieten sich Mietspiegel der jeweiligen Stadt an. Diese sollten jedoch nur als erste Orientierung dienen. Denn gerade bei Neuvermietungen können Vermieter den Vertrag frei gestalten und so auch überteuerte Mieten verlangen. Selbst wenn die Wohnung perfekt zum Suchenden passt, sollte der Preis stets mit anderen Inseraten verglichen werden – selbiges gilt natürlich auch für Kaufobjekte.

Etagenwohnungen nach Bundesländer