Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Rate

Ratenzahlung bei Kredit-Rückzahlung

Für manche Finanzierungsvorhaben, etwa für Immobilienkäufe, muss ein Kredit aufgenommen werden. Dieser ist über die Jahre der Kreditlaufzeit verteilt zurückzuzahlen. Doch die monatliche Rate beinhaltet noch weitere Kosten, die zu berücksichtigen sind.

Woraus setzt sich eine Rate zusammen?

Der monatliche Rückzahlungsbetrag, auch Annuität genannt, setzt sich aus Tilgung und Zins zusammen. Tilgung steht für jenen Betrag, der von der geliehenen Kreditsumme zurückgezahlt wird. Zins bezeichnet die Kreditnebenkosten, also die Mehrkosten für die Geldleihe. Hier ist zwischen nominalem und effektivem Zinssatz zu unterscheiden. Der Nominalzins meint die Zinsen, die für das Leihen des Kreditbetrags anfallen, der Effektivzins enthält außerdem die Nebenkosten wie Bearbeitungsgebühren, Kontoeröffnungsgebühren und eventuelle Versicherungen. Bei Kreditvergleichen und Berechnungen der monatlichen Zahlungen muss deshalb der effektive Zinssatz berücksichtigt werden.

Welche Rückzahlungsarten gibt es bei Krediten?

Bei Darlehen für die Immobilienfinanzierung wird zwischen Ratenkrediten und Annuitätendarlehen unterschieden. Erstere haben gleichbleibende Zahlungsanteile mit fallenden Zinsen, die monatliche Kreditschuld verringert sich mit den Jahren. Bei einem Annuitätendarlehen bleibt die Annuität gleich, die Zusammensetzung ändert sich aber. Die Tilgung ist zu Beginn niedriger und der Zinsanteil ist höher, am Ende besteht die monatliche Zahlung zum Großteil aus dem Tilgungsanteil.

Wie hoch darf der Kredit sein?

Gemeinsam mit dem Bankberater oder mithilfe eines Kreditrechners ermittelt der Kreditnehmer erst den Kreditrahmen, bevor der Bau geplant werden kann. Das Eigenkapital gibt vor, welche Höhe und Konditionen grundsätzlich möglich sind. Je höher der Eigenkapitalanteil, umso niedriger sind die Zinsen. Für zukünftige Zahlungen müssen die laufenden Einnahmen der letzten Monate oder Jahre den laufenden Ausgaben gegenübergestellt werden. Die dabei ermittelte Summe sollte nicht zur Gänze für die Rückzahlung des Kredits eingeplant werden, zu empfehlen sind zwei Drittel des Einkommens. Dadurch können unerwartete Ausgaben wie Reparaturen an der Immobilie gedeckt werden, der Kreditnehmer bleibt liquide. Gleichzeitig wird die Möglichkeit steigender Kreditzinsen berücksichtigt. Als sinnvolle Alternative empfiehlt es sich, Sondertilgungen ohne Strafgebühren vertraglich zu vereinbaren.

Immobilien suchen in Österreich