Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Aktien

Vorteile und Risiken

Eine Aktie ist ein Wertpapier, das an der Börse gehandelt wird. Mit einer Aktie, die eine Urkunde ist, wird das Miteigentumsrecht an einer Aktiengesellschaft verbrieft. Sie stellt also eine Beteiligung an einem Unternehmen dar.

Aktien: So funktioniert's

Der Anleger erwirbt ein sogenanntes Beteiligungspapier, das ihn rechtlich zum Mitbesitzer an dem Unternehmen macht, was die Beteiligung am Gewinn des Unternehmens und das Stimmrecht in der Hauptversammlung zur Folge hat. Ein Ertrag aus Aktien-Anlagen setzt sich aus den Dividendenzahlungen und den Kursgewinnen sowie Verlusten des Unternehmens zusammen. Der Gewinn kann nie sicher vorausgesagt werden. Über die Dividende wird der Gewinn des Unternehmens ausgeschüttet. Die weitaus höheren Erträge entstehen meist aus der Kurswert-Entwicklung der Aktie.

Die Wirtschaft bestimmt den Aktienmarkt

Der Kurs verändert sich täglich und wird von Angebot und Nachfrage am Markt bestimmt. Der Aktienbedarf richtet sich primär nach den wirtschaftlichen Entwicklungen des Unternehmens. Dazu kommen soziale und politische Faktoren sowie Erwartungen, Stimmungen und Meinungen der Marktteilnehmer.

Börsengang - die Risiken kalkulieren und kennen

Die Risiken liegen im wesentlichen darin, dass die Kursentwicklung kaum vorhersehbar ist (Kursrisiko) und dass durch eine etwaige Insolvenz des Unternehmens, an dem Sie beteiligt sind, Ihr Anteil wertlos wird (Insolvenzrisiko). Bei ausländischen Aktien, die über die Wiener Börse gehandelt werden, kann auch die Entwicklung der anderen Währung schwer abgeschätzt werden (Währungsrisiko).