Jetzt kostenlos Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgeben

Grundstücke in Kainbach bei Graz

3 Grundstücke

3 Angebote zu Grundstücke sind derzeit in Kainbach bei Graz, Graz-Umgebung verfügbar.

Leichter Süd-West-Hang mit Schöckelblick ..! 10 Autominuten zum LKH ..! Teilbar ..!

in 8010 Kainbach

Leichter Süd-West-Hang mit Schöckelblick ..! 10 Autominuten zum LKH ..! Teilbar ..! 6 Grundstücke ..! Diese herrlichen Grundstücke liegen genau zwischen Laßnitzhöhe und LKH-Graz - nur 10 Autominuten zum LKH-Graz entfernt ..! Die Grundstücke selbst sind perfekt nach Süd-Westen ausgerichtet und bieten einen herrlichen Panoramablick zum Schöckel ..! WA Dichte 0,2-0,4 Die Grundstücke können im Gesamten oder parzelliert erworben werden und bieten die Basis für einen herrlichen Bau ..! Weitere Infos senden wir gerne auf Anfrage zu ..!  
Fläche m² 13.411
Zimmer -
2.212.815

Ansehen: BAUTRÄGERGRUNDSTÜCK für ein Doppelhaus - Dichte 0,4

in 8047 Hart bei St. Peter

BAUTRÄGER/FERTIGHAUSFIRMEN: Grundstück in unverbaubarer Aussichtslage mit Baubewilligung An der Grenze zwischen dem Grazer Stadtteil Ragnitz und der Gemeinde Hart bei Graz befindet sich eine Baulücke in leichter Hanglage. Das Grundstück hat alle Anschlüsse in der Nähe der Grundstückgrenzen und zeichnet sich durch Unverbaubarkeit und Aussichtslage aus. Wird das Grundstück vom bestehenden Baumwuchs gesäubert, dann erschließt sich ein Ausblick in das ganze Ragnitztal mit Blick auf den Berliner Ring, das Landeskrankenhaus und sogar bis zum Grazer Schloßberg. Das Grundstück hat eine Hanglage und ist mit der Widmung WR 0,2 - 0,4 versehen! Nach den Grundlagen der Widmung dürften ca. 370 m² Bruttonutzflächen errichtet werden. Das ergibt eine Netto-Wohnnutzfläche von rund 300 m². So hätten mit einer Hausgröße um die 150 m² Wohnutzfläche mit Garagen etc. mindestens 2 Wohneinheiten oder ein Doppelhaus Platz! Im Anhang der Bebauungsplan für Haberwaldweg. Die Grundpreise betragen für das Grundstück 1 € 250,00 je m² Dazu kommen je Parzelle € 20.000 für die Aufschliessung. (Servitut Straße; Verlegung von Kanal, Wasser und Strom auf die Parzellen (OHNE ANSCHLUSSGEBÜHR!!) und Straßenerrichtung geschottert). Bebauungsplan 2018: Der neue Teilungsplan und die Gutachten wurden vom Raumplaner zusammengefasst und guttiert. Einer Grundstückteilung im oberen Bereich hat der Raumplaner und die Gemeinde nun zugestimmt. In der Beilage der neue Teilungsplanentwurf mit den möglichen Grundstücksflächen, wie diese nun vorgegeben wurden. In den nächsten 4 Wochen haben die Anrainer nun das Recht ihre Bedenken kund zu tun. Diese werden dann vom Raumplaner behandelt und das fertige Konzept soll dann am 20.09.2018 in der Gemeinderatsitzung beschlossen werden. Nach einer weiteren 2 wöchigen Frist wird der Flächenwidmungsplan dann endlich rechtskräftig werden. Danach können die Eigentümer um Teilung der Grundstücke und Errichtung der Zufahrtsstraße ansuchen. Grundsätzlich wollen die Eigentümer bei den unteren beide Grundstücken 250.- € je qm und oben 300.-€!
Fläche m² 931,13
Zimmer -
232.782

Baugrundstück 4.225 m² auch mehrfach teilbar!

in 8047 Hart bei St. Peter

Wunderschönes Baugrundstück in unverbaubarer Aussichtslage - an der Grenze Bezirk Ragnitz/ Gemeinde Hart bei Graz An der Grenze zwischen dem Grazer Stadtteil Ragnitz und der Gemeinde Hart bei Graz befindet sich eine Baulücke. Das Grundstück hat alle Anschlüsse in der Nähe der Grundstückgrenzen und zeichnet sich durch Unverbaubarkeit und Aussichtslage aus. Wird das Grundstück vom bestehenden Baumwuchs gesäubert, dann erschließt sich ein Ausblick in das ganze Ragnitztal mit Blick auf den Berliner Ring, das Landeskrankenhaus, dem Schöckl und sogar bis zum Grazer Schloßberg. Das Grundstück hat eine Hanglage und ist mit der Widmung WR 0,2 - 0,4 versehen! Nach den Grundlagen der Widmung dürften max. 1600 m² Bruttonutzflächen errichtet werden. Bebauungsplan 2018: Der neue Teilungsplan und die Gutachten wurden vom Raumplaner zusammengefasst und guttiert. Einer Grundstückteilung im oberen Bereich hat der Raumplaner und die Gemeinde nun zugestimmt. In der Beilage der neue Teilungsplanentwurf mit den möglichen Grundstücksflächen, wie diese nun vorgegeben wurden. In den nächsten 4 Wochen haben die Anrainer nun das Recht ihre Bedenken kund zu tun. Diese werden dann vom Raumplaner behandelt und das fertige Konzept wurde dann am 20.09.2018 in der Gemeinderatsitzung beschlossen. Nach einer weiteren 2 wöchigen Frist wird der Flächenwidmungsplan dann endlich rechtskräftig werden. Danach können die Eigentümer um Teilung der Grundstücke und Errichtung der Zufahrtsstraße ansuchen. Grundsätzlich wollen die Eigentümer bei den unteren beide Grundstücken 250.- € je qm und oben 300.-€!
Fläche m² 4.225
Zimmer -
1.100.000