Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Prolongation

Die Finanzierung wieder auf feste Beine stellen

Häufig dauert die Kreditrückzahlung länger als geplant. Wenn die persönliche Finanzplanung nicht den erwünschten Erfolg hat oder sich die finanzielle Situation allgemein verschlechtert, kann mit der Prolongation eines Kredits die Immobilienfinanzierung wieder auf feste Beine gestellt werden.

Was versteht man unter Prolongation?

Die Verlängerung von Laufzeiten bei Finanzgeschäften wird allgemein mit dem Begriff Prolongation bezeichnet. Sie kann Kredite, Geldanlagen und Wechsel betreffen. Die Laufzeiten wurden vorab vertraglich zwischen Bank und Kunde vereinbart und sind rechtlich verpflichtend. Wird der Vertrag verlängert, können sich Laufzeit und Zins ändern, die anderen Vertragsvereinbarungen bleiben unverändert. Die Verlängerung ist nur bei befristeten Verträgen relevant.

Wann ist eine Verlängerung sinnvoll?

Wenn ein Kredit endet, bleibt häufig noch eine Restschuld übrig, die nicht immer direkt vollständig beglichen werden kann. Indem der Kredit verlängert wird, wird auch diese in Raten abbezahlt.

Im Rahmen eines Kreditvertrages kann sich der Kreditnehmer durch die Vertragsverlängerung einen guten Zinssatz sichern. Eine Voraussetzung ist, dass bei Vertragsunterzeichnung eine fixe Verzinsung gewählt wurde. Diese wird bei Krediten häufig nicht für die gesamte Laufzeit, sondern nur für die ersten Jahre von der Bank garantiert. Mit der Erweiterung wird der alte Fixzins verlängert oder eine neue Fixverzinsung für eine bestimmte Dauer vereinbart.

Wie funktioniert eine Kreditprolongation?

Drei Monate bevor die Zinsbindungsfrist abläuft, muss der Kreditgeber den Schuldner darauf hinweisen. Der Kreditnehmer kann dann eine Prolongation beantragen. Wurden die Raten bisher termingerecht bezahlt, schickt die Bank in der Regel mit dem Informationsschreiben ein neues Angebot.

Die Bank kann den Antrag auf Verlängerung durch den Kunden aber auch ablehnen, etwa weil dessen Bonität sich verschlechtert hat. Dann wird die Restschuld sofort fällig und der Kreditnehmer muss sich um eine andere Möglichkeit der Anschlussfinanzierung kümmern.

Welche Kosten hat der Kreditnehmer zu zahlen?

Die Kosten richten sich nach dem Umfang der Verlängerung und der Höhe der verbleibenden Restschuld. Die Verlängerung von Krediten kann gebührenfrei sein, wenn bereits der Kreditvertrag gebührenpflichtig war oder wenn eine gebührenfreie Verlängerung in diesem vereinbart wurde. Führt sie zu einer Neubegründung eines Kreditverhältnisses, ist sie in jedem Fall gebührenpflichtig.

Was ist der Unterschied zu einer Umschuldung?

Bei der Umschuldung wird der Darlehensgeber gewechselt. Der Kredit der alten Bank wird aufgelöst und die Restschuld wird als Kredit sowie die Grundschuld als Sicherheit bei der neuen Bank aufgenommen. Die Motivation für eine solche Umschuldung sind normalerweise günstigere Konditionen beim neuen Kreditinstitut. Eine Umschuldung ist nicht erst nach Ablauf der ursprünglichen Kreditlaufzeit möglich, sondern kann zehn Jahre nach Vollauszahlung des Darlehens erfolgen. Bei der Umfinanzierung sind sechs Monate Übergangsfrist zu berücksichtigen.

Welche Vorteile und Nachteile hat die verlängerte Lauftzeit?

Die Verlängerung eines Kredites bei einer Bank kann in der Regel recht schnell und unkompliziert abgewickelt werden, da nur einzelne Punkte neu zu verhandeln sind. Dementsprechend fallen auch keine neuen Gebühren an. Dadurch, dass der bestehende Vertrag weitestgehend übernommen wird, gibt es aber weniger Verhandlungsspielraum als bei einem neuen Kredit sowie keine Neukunden-Vorteile.

Wie wird die Rate gesenkt und die Laufzeit verlängert?

Mit einer Prolongation hat der Kreditnehmer die Möglichkeit, die monatliche Belastung durch eine Senkung der Kreditraten zu verringern, ohne dass dies mit neuen Gebühren verbunden ist. Anders als bei der Restschuldfinanzierung wird nämlich kein zusätzliches Geld aufgenommen.

Für das Verhandeln der neuen Zinsen und Laufzeiten kann ein Vergleich mit aktuellen Zinssätzen und Umschuldungsangeboten hilfreich sein. Die besseren Konditionen für Neukunden kann der Kreditnehmer bei der bestehenden Bank als Argument vorbringen, und so die Konditionen nachverhandeln.