Jetzt kostenlos Käufer, Mieter oder Nachmieter finden Inserat aufgeben Inserat aufgeben

Finanzberater: So finden Sie die richtige Beratung!

Die unabhängige Expertenmeinung

Die Entscheidung für den Erwerb einer Immobilie trifft man meist nur einmal im Leben. Damit die Finanzierung auf soliden Füßen steht, lohnt es sich, einen Experten um Rat zu fragen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den passenden Finanzberater finden.

Finanzberater helfen bei der Finanzierung.

Eine Immobilienfinanzierung ist keine Kleinigkeit: Über viele Jahre, meist sogar Jahrzehnte, wird eine stattliche Summe an die Bank überwiesen. Dabei stehen viele Entscheidungen an – etwa die Wahl der Tilgung und des günstigsten Kreditangebots. Auch mit der Absicherung Ihrer Arbeitskraft und der Versicherung der Immobilie müssen sich Bauherren beschäftigen. Wollen sie darüber hinaus auch Fördermittel, können sie aufgrund der vielen Informationen und Entscheidungspunkte schnell den Überblick verlieren. Finanzberater mit dem Schwerpunkt Baufinanzierung helfen in diesen Fällen weiter und vermitteln Bauherren nicht nur den passenden Kredit, sondern kümmern sich auch um die nötigen Unterlagen und verhandeln mit den Kreditgebern.

Wichtig: Bestandsaufnahme vor der Finanzberatersuche

Finanzierungskonzepte gibt es nicht von der Stange. Sie sind so individuell wie der Kreditnehmer selbst und müssen sich an der jeweiligen Lebenssituation und dem Einkommen orientieren. Bevor die Suche nach einem Finanzberater beginnen kann, müssen sich die zukünftigen Hausbesitzer intensiv mit dem geplanten Immobilienkauf, mit infrage kommenden Objekten und ihrer eigenen finanziellen Situation beschäftigen. Völlig unvorbereitet sollte niemand ins Gespräch mit dem Finanzberater gehen. Gute Berater werden ihren Kunden im Vorgespräch mindestens diese drei Fragen stellen:

  • Wie viel Immobilie können Sie sich leisten?
  • Ist der Preis der anvisierten Immobile wirklich marktgerecht?
  • Wie sichern Sie die Finanzierung im Falle von Verdienstausfall oder Erwerbslosigkeit ab?

Checkliste: So erkennen Sie einen guten Finanzberater!

Das Gespräch lief scheinbar gut? Überprüfen Sie mit dieser Checkliste, wie gezielt Ihr Finanzberater auf Sie eingegangen ist. Folgende Aspekte sollte er ansprechen:

  • Umfangreiche Analyse Ihrer finanziellen Situation
  • Prognose Ihrer Einkommensverhältnisse
  • Aufklärung über die anfallenden Nebenkosten als Eigentümer
  • Berechnung der Kaufnebenkosten wie Grunderwerbsteuer, Notargebühren und Maklergebühren
  • Ermittlung von Geldrücklagen für eventuelle Renovierungen und Investitionen
  • Einbindung von Bausparverträgen
  • Möglichkeiten der staatlichen Förderung
  • Möglichkeiten für Sondertilgungen oder flexible Ratenmodelle
  • Risiken in Verbindung mit kurzfristiger Zinsbindung und variablen Darlehen.

Finanzberater bieten verschiedene Konzepte

Für die konkrete Beratersuche bieten sich Expertenportale und Datenbanken an. Wichtig: Kundenbewertungen und Referenzen sind meist die besten Hinweise darauf, ob ein Berater seriös arbeitet. Es kann sich auch lohnen, im Bekannten- und Kollegenkreis nachzufragen. Persönliche Empfehlungen sind bei der Suche nach einem Finanzberater Gold wert. Steht hinter einem Finanzberater nur ein einziges Unternehmen, zum Beispiel eine einzige Bank, ist das Angebot oft begrenzt. Generell gilt, dass die Beratung unabhängig geschehen und alternative Finanzierungskonzepte bieten sollte. Experten für Immobilienfinanzierung raten zu einem Finanzberater, der verschiedene Angebote in seinem Portfolio hat und unabhängig arbeitet.