Haus in Kärnten

Kärnten überrascht mit seiner gefühlsbetonten Lebensart und freundlichen Mentalität. Besuchern gegenüber zeigen sich Bewohner offenherzig und großzügig. Als traditionelles Transitland mit weit zurück reichenden Handelsbeziehungen hat die Gegend eine große Gastfreundschaft entwickelt, die seit Jahrhunderten gelebt wird. Außerdem sind die Kärtner bekannt für ihre Musikalität. Das zeigt sich etwa durch die Vielzahl an Chören. Das Bundesland vereint slawische, romanische und germanische Kulturen, wodurch sich eine reiche kulturelle Vielfalt herleitet. Zudem feiern die Kärntner gerne, insbesondere zur Faschingszeit, wenn Kostümfeste, Faschingsumzüge und Maskenumzüge die Straßen in fröhliche Farbenpracht tauchen.

Landschaftliche Eigenheiten in Kärnten

Landschaftlich vereint die Region Mediterranes, Mitteleuropäisches und Nordländisches. Die Landschaft besteht aus Oberkärnten und Unterkärnten. Umschlossen wird die Region von vielen Bergen. Im Norden liegen die Hohen Tauern und die Gurktaler Alpen, im Osten die Koralpe, im Süden die Karnischen Alpen und im Westen die Lienzer Dolomiten. Im Zusammenschluss mit Salzburg und Tirol entstand der Nationalpark Hohe Tauern. Die Region hat vier große und zahlreiche kleine Seen. Gletscher gibt es rund 40 und das Hochmoor Autertal / St. Lorenzener Hochmoor ist 2011 zum Naturschutzgebiet erklärt worden. Der Tourismus konzentriert sich hauptsächlich auf das Seengebiet. Viele Besucher kommen während der Sommermonate nach Kärnten und verbringen einen abwechslungsreichen Urlaub mit Wandern, Baden und Kulturgenuss.

Kulturelles und Sehenswertes

Sehenswert sind vor allem die Funde aus der Frühgeschichte, der Römerzeit, des Frühchristentums und des frühen Mittelalters. Auch einige Kunstdenkmäler aus der Romanik und der Renaissance sind gut erhalten, darunter etwa der Dom zu Gurk aus dem 12. Jahrhundert. Zoos und Museen vervollständigen die Liste der Attraktionen. So ist es zum Beispiel der Reptilienzoo Happ der artenreichste Reptilienzoo Österreichs. Grüne Mambas, Klapperschlangen und Kobras können im Reptilienzoo Nockalm beobachtet werden. Moderne und zeitgenössische Kunst zeigt das Museum Moderner Kunst in Klagenfurt. Ebenfalls in Klagenfurt erfahren Gäste Wissenswertes zur Naturgeschichte im Landesmuseum. Kärnten vereint Kultur- und Naturerlebnisse auf hohem Niveau.