Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Katasteramt

Informationsquelle für Grundstückseigentümer

Wer eine Immobilie oder ein Grundstück besitzt, wird als Eigentümer im Kataster vermerkt. Für diese Aufgabe sind die Katasterämter der Bundesländer zuständig. Sie sind nicht nur für die Eigentümer, sondern auch für potentielle Käufer eine wichtige Anlaufstelle.

Was ist ein Katasteramt?

Das Katasteramt, in Österreich auch als Vermessungsamt bekannt, ist dafür zuständig, die Grundstücksdatenbank Österreichs zu verwalten. Dabei gehen die 41 Ämter Österreichs nach dem österreichweit einheitlich geregelten Vermessungsgesetz vor.

Im Vermessungswesen ausgebildete Vertreter des Amtes nehmen Vermessungen der Grundstücke vor, schaffen Vermessungspunkte und erstellen digitale Landschafs- und Geländehöhenmodelle sowie amtliche österreichische Landkarten. Die dabei gewonnenen Daten werden in den Kataster eingetragen.

Welche Informationen enthält ein Kataster?

Immobilieneigentümer und Kaufinteressenten können folgende Informationen beim Katasteramt bezüglich eines bestimmten Grundstücks einholen:

  • Grundstücksnummer
  • Benutzungsart
  • Luftbilder und Pläne inklusive der umliegenden Gebiete
  • Koordinatenverzeichnis zur exakten Lagebestimmung
  • zeichnerische Darstellung

Der Kataster ist nicht mit dem Grundbuch zu verwechseln. Während der Kataster die geographischen Grundstücksverhältnisse und die Nutzungsart wiedergibt, gibt das Grundbuch Auskunft über mit dem Grundstück verbundene Eigentumsverhältnisse, Baurechte, Pfandrechte oder Dienstbarkeiten.

Was kostet eine Abfrage beim Vermessungsamt?

Die Preise hängen vom Umfang der Abfrage ab. Eine Festpunktübersicht kostet zum Beispiel zwischen 2,50 und 15 Euro, für ein Luftbild müssen bis zu 72,50 Euro bezahlt werden.

Für Häuslbauer und Kaufinteressenten ist die Abfrage aus der digitalen Kastralmappe ausreichend. Sie enthält Luftbildinformationen sowie Lage-, Bestands- und Teilungspläne und kostet in Form einer Onlineabfrage zwischen 3,36 und 44 Euro.

Immobilien suchen in Österreich