Jetzt kostenlos Käufer, Mieter oder Nachmieter finden Inserat aufgeben Inserat aufgeben

Effektivzinssatz

Verschiedene Kreditangebote vergleichen

Aktuell sind die Zinssätze so niedrig wie nie zuvor. Für die Aufnahme eines Kredites ist das von Vorteil. Um einen möglichst günstigen Kredit zu bekommen, sollten verschiedene Kreditangebote und der jeweilige Effektivzins miteinander verglichen werden. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Auswirkungen der Effektivzins auf Ihren Kredit hat, worauf Sie bei Kreditverträgen achten müssen und wie Sie dabei sparen können.

Was ist der Effektivzinssatz?

Bei den Zinsen wird zwischen einem nominalen Zinssatz und einem effektiven Zinssatz unterschieden. Nominalzins ist jener, den der Sparer für seine Spareinlagen bekommt oder der Kreditnehmer für die Geldleihe bezahlen muss. Der Effektivzins beinhaltet diesen Wert, allerdings werden auch die damit verbundenen Gebühren berücksichtigt. Der effektive Zinssatz ist dadurch bei Krediten immer höher als der Nominalzinssatz (auch: Sollzins).

Effektivzinssatz = Sollzins + Kreditnebenkosten

Was sagt der Effektivzinssatz aus?

Wer einen Kreditvergleich anstellen möchte, sollte die effektive Verzinsung zur Grundlage machen. Sie gibt an, was der Kreditnehmer inklusive Bearbeitungsgebühren tatsächlich bezahlen muss, also wie teuer der Kredit ist. Am genauesten ist die Berechnung bei einer fixen Verzinsung, bei welcher der effektive Jahreszins über die gesamte Laufzeit hinweg gleich bleibt. Dem Kreditnehmer ermöglicht das eine verlässliche Planung der Rückzahlung. Außerdem sollten für einen aussagekräftigen Kreditvergleich bei allen Anbietern dieselben Rahmenbedingungen, etwa bezüglich Laufzeiten, Tilgungssatz und –beginn sowie mögliche weitere Rückzahlungsmodalitäten gewählt werden.

Anstieg der Effektivzinsen: Worauf müssen Kreditnehmer achten?

Häufig wird bei Kreditverträgen nur für die Dauer einiger Jahre ein Fixzins vereinbart. Danach wird der Zinssatz an den Markt angepasst, was automatisch auch für den Effektivzinssatz gilt. Angesichts der aktuell niedrigen Zinsen ist langfristig mit einem Anstieg der Zinsen und einer Verteuerung der Kredite zu rechnen.

Je nach Kreditinstitut können die Angaben zum Effektivzins variieren. So können zum Beispiel unterschiedliche Leistungen dabei berücksichtigt werden. Während eine Bank etwa die Gebühr für eine Versicherung in die Angabe einschließt, muss dies bei einem anderen Anbieter nicht zwangsläufig inklusive sein. Auch Kontoführungsgebühren und Bereitstellungszinsen werden grundsätzlich nicht berücksichtigt. Für eine faire Baufinanzierung mit einem günstigen Kredit ist es deshalb sinnvoll, nach einem ersten Kreditvergleich bei den Banken mit den besten Angeboten ein persönliches Beratungsgespräch zu vereinbaren, in dem geklärt wird, welche Spesen und Kosten im effektiven Zinssatz enthalten sind.

So senken Sie den Effektivzins!

Viele Kreditnehmer wissen nicht, dass Banken bei den Konditionen in einem gewissen Rahmen verhandlungsbereit sind. So kann das Angebot der einen Bank zur Verhandlungsgrundlage bei der gewünschten Bank werden. Häufig können Pauschalbeträge für die Bearbeitungsgebühr vereinbart werden, auch die Höhe der Kontospesen ist Verhandlungssache.

Tipp: Halten Sie sich die Option einer spesenfreien vorzeitigen Rückzahlung vertraglich offen! Ist diese nicht gegeben, kann die Bank bis zu einem Prozent vom vorzeitig zurückgezahlten Betrag als Spesen berechnen.

Grundsätzlich sind ausreichende Sicherheiten und eine gute Bonität Voraussetzung für alle Verhandlungsgespräche. Die Bank wird sich ohnehin eine KSV-Auskunft des Kreditnehmers einholen, deshalb ist es empfehlenswert, dass Sie sich diese Auskunft bereits vorab geben lassen.

Achtung: Welche Kosten kommen zusätzlich auf den Kreditnehmer zu?

Nicht nur Kreditzinsen und Rückzahlungsraten sind bei der Baufinanzierung einzuplanen. Mit der Kreditaufnahme entstehen weitere Kosten, die zu berücksichtigen sind. Dazu gehört die Eintragung ins Grundbuch, mit der sich die Bank eine Sicherheit für ihren Kredit schafft. Sie kostet 1,2 Prozent vom Pfandbetrag und ist vom Kreditnehmer zu zahlen. Auch die Kosten für den Anwalt oder Notar sind nicht unerheblich. Das Beratungsgespräch bei der Bank ist hingegen kostenlos.