Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Müllentsorgung

Müll sorgfältig trennen

Abfälle zu trennen und ordnungsgemäß zu entsorgen entlastet nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. In Österreich fallen jährlich 1,4 Millionen Tonnen Restmüll an, dabei könnte ein Großteil davon recycelt werden.

Immobilien suchen in Österreich

Wie lauten die Vorschriften zur Abfallentsorgung?

Für jeden Haushalt muss die Müllentsorgung bei der Stadt oder der Gemeinde angemeldet werden, damit der Abfall regelmäßig abgeholt wird. Dazu muss ein Antrag auf Abfallentsorgung gestellt werden, was in der Regel durch den Eigentümer geschieht. Je nach Häufigkeit der Abholung im Jahr und Größe des Behälters fällt für die Entsorgung von Restmüll eine Gebühr an. Je gründlicher also Recycelbares von Restmüll getrennt wird, desto mehr Kosten können eingespart werden.

Vom Restmüll getrennt werden Altpapier und Karton, die in Sammelbehälter mit roter Markierung gehören. Kunststoffverpackungen, Plastikflaschen und Getränkebehälter werden im gelben Sack oder der gelben Tonne gesammelt. Weiters müssen Bio-Abfälle, Glas und Metall separat entsorgt werden.

Die Vorschriften sind regional unterschiedlich und sollten daher bei einem Umzug bei den verantwortlichen Behörden in Erfahrung gebracht werden.

Wo kann welcher Müll entsorgt werden?

Wenn neben dem gängigen Hausmüll andere Abfälle wie Sondermüll, Elektrogeräte oder Sperrmüll beseitigt werden sollen, gibt es dafür spezielle Regelungen. Diese sind ebenfalls ortsabhängig. Für die genannten Fälle gibt es je nach Region Abfallstationen, Sammelbehälter an Straßenecken oder sogar mobile Problemstoffsammlungen.

Sperrmüll kann teilweise kostenlos abgeholt werden, andernorts ist es einfacher, den Müll mit einem eigenen Auto oder gemieteten Transportmittel zum Mistplatz zu fahren. Bei Entrümpelungen oder großen Mengen Sperrmüll bietet sich ein Abholservice an.

Was kann nach einem Umbau selbst entsorgt werden?

Bei Bau- und Renovierungsarbeiten kann eine Menge Bauschutt anfallen. Auch dort sollten wiederverwertbare Materialien wie Holz oder Metall aussortiert werden. Der Bauschutt kann dann, genau wie beim Sperrmüll, selbst zum Mistplatz gefahren oder durch ein Unternehmen entsorgt werden.