Industrieanlagen kaufen in 12. Bezirk, Meidling

4 Industrie zum Kauf

In 12. Bezirk, Meidling werden derzeit 4 Industrie zum Kauf angeboten. Bei derzeit insgesamt 17 angebotenen Kaufimmobilien beträgt der Anteil an Industrie 24% vom Gesamtangebot.

HALLE // LAGERFLÄCHE // BÜRO // LOFTFLÄCHE IN DER EHEMALIGEN SCHOKOLADENFABRIK

in 1120 Wien

CITY LOFT 1B Das großzügige Loftfläche im 1. OG verfügt über eine Fläche von 560 m2. Die offene Bauweise mittels Stahlbetonsäulen erlaubt eine individuelle Raumaufteilung, so dass die Fläche auch als Bürofläche, Gewerbefläche oder Lagerfläche gut nutzbar ist. Die Bauweise lässt schnelle Veränderungen der Raumaufteilung für Gewerbebetriebe jederzeit zu. Zusätzlich ist ein 25 m2 großer Keller ist dem Loft zugeordnet. Zudem werden 2 Stellplätze in der hauseigenen Garage  für á € 25.000,- angeboten. Es ist sowohl Wohn- also auch Gewerbenutzung möglich.   Die Kölner Schokoladenfabrik „Stollwerck“ errichtete 1910 in Wien am Gaudenzdorfer Gürtel 43-45 in der zur jenen Zeit revolutionären Bautechnik des Eisenbetons nach Plänen der Wiener Baufirma „Pittel und Brausewetter“ und des aus Nordböhmen stammenden Architekten Rudolf Krausz ein Bürogebäude und Lager. Rudolf Krausz, dessen Hauptwerk der nur ein Jahr später errichtete „Trattnerhof“ am Graben ist, entwarf für das Gebäude eine Fassade im neoklassizistisch-barocken Stil, der vom Wiener Barock und von der deutschen Architektur der Jahrhundertwende beeinflusst ist. Im Frühjahr 2005 gelangte das gesamte Ensemble, dessen Abbruch vorprogrammiert schien, zum Verkauf.  Mit hohem finanziellen Einsatz und beträchtlichem technischen Aufwand wurde die ehemalige Schokoladenfabrik zu großzügigen und vielseitig nutzbaren City Lofts umgebaut. Die Erneuerung der Fenster wurden konsequent durchgeführt. Ursprüngliche Bauteile wie die Holz-Schwingtüren und die Eingangstür am Gürtel wurden aufwändig restauriert und wieder funktionstüchtig gemacht. Die Stiegenhaus Bereiche und Gänge, ursprünglich nur Betonböden, konnten mit den aus den Lagerhallen geretteten originalen Feinsteinzeugplatten ausgelegt werden. Der ehemalige Lagerraum im Keller beherbergt nach Einbau einer Zufahrtsrampe nun 25 Autoabstellplätze. Weitere ca. 20 Stellplätze bestanden schon im Hof. Das ehemalige Lager- und Bürogebäude der Schokoladenfabrik Stollwerck zählt zur immer kleiner werdenden Zahl von Industriebauten der Stadt Wien aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Mitten im hektischen urbanen Getriebe ist es heute durch den Einsatz zeitgemäßer Technik und die neuen Besitzer eine Art von Oase der Kreativität und der Besinnung. Gemeinsam mit Bauten in der näheren Umgebung, die in den letzten Jahren vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges entstanden, bildet es ein Ensemble, das es noch weiter aufwertet. Das Gebäude selbst ist einerseits wirtschaftshistorisch als Niederlassung eines einstigen Weltkonzerns und andererseits architekturhistorisch durch seine revolutionäre Bautechnik, wie sie von der Baufirma „Pittel und Brausewetter“ angewandt wurde, und die Zusammenhänge mit bedeutenden Architekten der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, wie Rudolf Krausz, Adolf Loos und Josef Pleènik, von internationaler Bedeutung.  
Fläche m² -
Zimmer -
1.290.000 ∞ €/m²

WERKSTATT SUCHT NEUEN BESITZER!

in 1120 Wien

Diese Werkstatt in 1120 Wien wurde größtenteils saniert und befindet sich in einem sehr guten Zustand. Die Liegenschaft besitzt eine Fläche von 308,39 m² und bietet Platz für drei Hebebühnen. Eine Heizung ist nicht vorhanden, kann aber eingeleitet werden. Ein Waschraum und eine Garderobe kann eingebaut werden. WC ist vorhanden.
Fläche m² 308
Zimmer -
220.000 714,29 €/m²

Schlachthof und Wurstproduktion

in 1120 Wien

Wir sind ein Familienbetrieb der sich auf die Wurstproduktion spezialisiert hat mit Sitz in Polen, an der Grenze zu Görlitz. Wir suchen in Deutschland einen Partner oder Käufer der die Wurstproduktion übernimmt. Interessenten finden für einen Kauf oder das Pachten des Betriebs um die Produktion weiterführen zu können, da wir auch unsere guten Mitarbeiter nicht entlassen möchten und den Schlachthof nicht schließen wollen. Etwas zur Wurstproduktion, wir produzieren nach alter polnischer Rezeptur und das mit den neuesten Rauchkammern. Der Betrieb ist nur wenige Kilometer von der A4 entfernt und somit gut erreichbar. Der Hof selbst besitzt eine eigene Kläranlage, einen Strom Trafo und einen eigenen Brunnen für die Wasserversorgung. Wir würden gerne mit dieser Möglichkeit mit Produkten wie z.B. original polnischen Schinken, Krakauer Wurst, Rote Wurst oder Grillwurst nach Deutschland oder sogar Europa expandieren, wozu wir auch alle Zertifikate schon erworben haben. Sollten Sie Interesse haben, laden wir Sie herzlich gerne vor Ort ein um Ihnen einen Einblick in die Wurstproduktion und den Schlachthof zu geben.
Fläche m² 1.600
Zimmer 20
920.000 575,00 €/m²

Trockenes Souterrainmagazin.

in 1120 Wien

Trockenes Souterrainmagazin. HWB: 161 kWh/m²a, HWB Klasse: E Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Mag. Wilhelm Sigmund unter +43 664 658 0 350 gerne zur Verfügung
Fläche m² 30
Zimmer -
20.000 666,67 €/m²