Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Logistik

Die Bedeutung der Logistik für ein Unternehmen

Neben den Unternehmen, die sich auf das Waren- und Transportwesen spezialisiert haben, benötigen auch kleine Unternehmen mit Versandoption oder Lagern eine Logistik. Ob in einem kleineren oder umfangreichen Rahmen, in beiden Fällen sind ähnliche Aufgaben verknüpft.

Was wird unter Logistik verstanden?

Unter Logistik werden alle Maßnahmen zur Organisation, Steuerung und Durchführung von Transporten verstanden. Dazu gehören sowohl Gütertransporte als auch Informationsübertragungen.

Zu den logistischen Aufgaben gehören:

  • innerbetrieblicher und außerbetrieblicher Transport: Lieferungen und Bestellungen von Gütern, Informationstransport
  • Management: Bestellungen und Lieferungen
  • Lagerung: Standortwahl, Lagersysteme, Lagertechnik
  • Warenprüfung: Prüfung der eingegangenen Waren auf einen intakten Zustand und Vollständigkeit
  • Sortierung: eingehende und ausgehende Lieferungen nach bestimmten Kriterien, wie unterschiedlichen Firmenabteilungen als Adressaten, sortieren
  • Verpackung: Waren transportsicher verpacken
  • Versand: Lieferungen werden adressiert
  • Kommissionierung: Zusammenstellung der Bestellungen aus dem Sortiment

Wie können kleine Unternehmen Gewerbelogistik richtig nutzen?

Die logistischen Herausforderungen in Einzelunternehmen oder Betrieben mit geringer Mitarbeiterzahl und ohne Online-Versand sind in der Regel überschaubar und können von einer Einzelperson bewältigt werden.

Bei mittelgroßen Gewerbebetrieben, Unternehmen mit Standorten in Städten und kleinen Betrieben mit E-Commerce werden diese unter anderem durch fehlende Parkplätze, Lagerflächen und Arbeitskräfte sowie ein hohes Auftragsvolumen schwieriger. In solchen Fällen ist es sinnvoll, mit speziellen Unternehmen zusammenzuarbeiten.

Sie stellen einen Fuhrpark, Lagerflächen, Lagermitarbeiter, Verpackungsmaterial und weitere für den Transport notwendige Einrichtungen zur Verfügung und übernehmen in der Regel auch die Kommissionierung.

Wann ist eine Auslagerung sinnvoll?

Ein sogenanntes Outsourcing ist dann sinnvoll, wenn ein fremdes Unternehmen die logistischen Aufgaben günstiger, effizienter und schneller erfüllen kann. Das ist vor allem dann der Fall, wenn im eigenen Unternehmen notwendige Kenntnisse sowie entsprechende Kompetenzen fehlen.

Auch in Hinblick auf die Kosten für Lagerhallen, Fuhrpark und Mitarbeiter ist ein externes Gewerbelogistik-Unternehmen vor allem bei kleinen und neu gegründeten Unternehmen mit geringem Eigenkapital eine empfehlenswerte Option.

Gewerbeimmobilien suchen in Österreich