Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Gewerbeschein

Mit dem Gewerbeschein in die Selbstständigkeit starten

Wer ein neues Unternehmen gründen möchte, braucht dafür nicht nur eine passende Gewerbeimmobilie, sondern auch einen Gewerbeschein. Spätestens wenn der Standort feststeht und der erste Auftrag eingegangen ist, muss dieser vorliegen.

Was ist ein Gewerbeschein?

Der Gewerbeschein, auch bekannt als Gewerbeberechtigung, bestätigt dem Unternehmer, dass er sein Unternehmen ordnungsgemäß beim zuständigen Gewerbeamt angemeldet hat und zum Ausüben seiner Tätigkeit berechtigt ist.

Im Gegensatz zum freien Gewerbe, für das kein Befähigungsnachweis erfolgen muss, müssen die Antragssteller im reglementierten Gewerbe bestimmte Sonderqualifikationen nachweisen können. So ist in der Gastronomiebranche ein Befähigungsnachweis in Form von speziellen Prüfungen oder Ausbildungen eine Voraussetzung dafür, dass ein Gewebeschein ausgestellt werden kann.

Wann ist keine Gewerbeanmeldung notwendig?

Jede Person, die selbstständig, regelmäßig und mit Ertragserzielungsabsicht arbeitet, muss ein Gewerbe anmelden. Arbeitnehmer und Angestellte gehören folglich nicht dazu, freie Dienstnehmer hingegen schon.

Ausnahmen von der österreichischen Gewerbeordnung sind:

  • häusliche Nebenbeschäftigungen,
  • Heilkunde,
  • die Herausgabe periodischer Druckwerke, welche mindestens viermal pro Jahr erscheinen,
  • Kinderbetreuung,
  • Land- und Forstwirtschaft,
  • literarische Übersetzungen,
  • Rechtsberatungen,
  • Trainer,
  • künstlerische Tätigkeiten und die Arbeiten von beeideten Sachverständigen.

Diese Branchen benötigen keinen Gewerbeschein.

Wo wird ein neues Gewerbe angemeldet?

Wer ein Gewerbe anmelden möchte, muss sich an die zuständige Bezirksstelle der Wirtschaftskammer wenden. Dabei ist nicht der Wohnort des Unternehmers, sondern der Bezirk, in dem das Unternehmen seinen Standort hat, relevant. Die Wirtschaftskammer führt im Namen des Antragsstellers die Anmeldung bei der Gewerbebehörde durch.

Welche Voraussetzungen müssen für eine Unternehmensgründung erfüllt sein?

Um eine Gewerbeberechtigung zu erhalten, müssen folgende Dokumente vorliegen:

  • Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis oder gültiger Reisepass sowie Heiratsurkunde
  • bei reglementierten Gewerben Befähigungsnachweis
  • Nachweis der Eigenberechtigung und der Volljährigkeit (erfolgt mittels Reisepass oder Geburtsurkunde)

Wieviel kostet ein Gewerbeschein in Österreich?

Die Kosten für einen Gewerbeschein liegen bei 47,30 Euro Bundesgebühr plus 3,90 Euro je Beilagenseite. Hinzu kommen noch die Kosten für den Auszug aus dem Gewerberegister, die je nach Bundesland unterschiedlich sind, im Schnitt aber neun Euro ausmachen.

Im Falle einer Neugründung oder einer Betriebsübertragung kann laut österreichischem Neugründungsförderungsgesetz NeuFÖG eine Gebührenbefreiung in Anspruch genommen werden.

Gewerbeimmobilien suchen in Österreich