Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Wärmeleitfähigkeit

Wärmeleitfähigkeit von Dämmmaterialien

Spätestens dann, wenn für ein Haus zum ersten Mal ein Energieausweis ausgestellt wird, wird der Eigentümer mit dem Begriff der Wärmeleitfähigkeit konfrontiert. Was ist mit dem Begriff genau gemeint? Und ist ein hoher Wert gut oder schlecht?

Was versteht man unter Wärmeleitfähigkeit?

Die Leitfähigkeit ist ein Maß für die Fähigkeit eines Materials, Energie in Form von Wärme durchzuleiten. Sie wird in Watt pro Meter und Kelvin angegeben und bezeichnet jene Menge an Wärme, die in einer Sekunde durch eine Materialschicht mit einem Meter Tiefe und einer Fläche von einem Quadratmeter fließt. Die Berechnung beruht auf der Bedingung, dass zwischen Außen und Innen ein Tempertaturunterschied von einem Kelvin ist. Das Formelzeichen für die Leitfähigkeit ist λ (Lambda).

Wofür ist dies ein Maßstab?

Die Leitfähigkeit dient der Bestimmung von Dämmmaterialien, aus ihr wird der U-Wert abgeleitet. Je nach Wert werden Dämmstoffe in unterschiedliche Leistungsklassen eingeteilt. Mineralwolle hat eine Leitfähigkeit von 0,032 bis 0,050 W /(m * K), Kork hat Werte zwischen 0,035 und 0,046, Holzfaserplatten zwischen 0,037 und 0,060 und Holzwolle bis zu 0,090 W / (m * K). Je geringer der Wert, desto besser sind die Dämmeigenschaften und umso niedriger ist der Wärmedurchgangskoeffizient. Dämmstoffe haben durchschnittliche Lambda-Werte zwischen 0,004 und 0,07 W /(m * K), Baustoffe zwischen 0,1 und 2,3 W / (m * K). Mit der Wärmezahl kann der Wärmedurchlasswiderstand berechnet werden, indem die Dicke des Baustoffes durch λ dividiert wird.

Wovon hängt die Wärmedämmung ab?

Neben der Wärmeleitfähigkeit hängt die Dämmung davon ab, wie dick der Dämmstoff ist. Ein Dämmstoff mit vielen Poren hat eine geringe Leitfähigkeit. Je mehr Feuchtigkeit das Dämmmaterial enthält, umso besser kann Wärme weitergeleitet und gespeichert werden. Deshalb sollte bei der Auswahl ausschließlich auf hochwertige, unbeschädigte Materialien geachtet werden, die den europäischen Dämmstoffnormen entsprechen und das CE-Zeichen tragen.

Immobilien suchen in Österreich