Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Heizungsanlage

Der beste Platz für die Heizungsanlage

Wenn kein Fernwärmeanschluss vorhanden ist, ist ein zentraler Heizkessel für Ein- und Mehrfamilienhäuser sowohl von den Kosten für Anschaffung und Betrieb als auch vom geringeren Schadstoffausstoß her zu empfehlen. Doch wo stellt man ihn am besten auf?

Im Neubau ist es häufig ratsam, die Heizung im Dachbereich aufzustellen, da die Heizungsanlage nicht mehr zwangsweise im Keller sein muss, wie noch bei alten Schwerkraftheizungen. Dadurch kann der relativ teure Schornstein kurz gehalten werden. Allerdings muss dafür die Gasleitung bis unter das Dach verlegt werden. Kleine, kompakte Anlagen finden selbst in ausgebauten Dächern Platz. Bei dem Einsatz von Brennwertkesseln reicht dann eine geringere Gebläseleistung aus. Bei der Altbausanierung dagegen sind Schornstein und Kellerraum meist vorhanden und können bei der Sanierung der Heizungsanlage weiterbenutzt werden. Hierbei ist die Installation eines Luft-Abgas-Schornsteins interessant, wobei die Verbrennungsluft über den Schornstein und nicht aus dem Keller angesaugt wird. Das Abgasrohr wirkt dabei als Luftvorwärmer und erhöht den Wirkungsgrad der Anlage.