Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Glühlampe

Energieverbrauch, Funktionsweise & Lebensdauer

Die Glühlampe als Lichtquelle gilt als selbstverständlich. Doch wie funktioniert eine Glühbirne überhaupt? Was bedeutet es, wenn sie durchbrennt? Und worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Wie funktioniert eine Glühlampe?

Bei einer Glühlampe oder -birne wird elektrischer Strom durch einen dünnen Draht aus Wolfram in Form einer Spirale geleitet. Der Draht erhitzt sich dadurch auf bis zu 3.000 Grad Celsius und beginnt zu glühen. Dabei wird elektromagnetische Strahlung abgegeben, die als Licht wahrgenommen wird. Der Draht ist durch eine Glasbirne geschützt, damit es aufgrund der hohen Temperaturen in Kombination mit Sauerstoff aus der Luft nicht zu einem Verbrennen kommt. Das Innere des Leuchtkörpers ist luftleer oder mit einem reaktionsarmen Gas gefüllt.

Was bedeuten die Wattanzahlen von Leuchtmitteln?

Die Leistung einer Lampe gibt an, wie hoch die Lichtausbeute ist. Eine Lampe mit 25 Watt hat etwa eine Ausbeute von 9,2 Lumen pro Watt. Je höher die Leistung, umso heißer wird der Glühdraht, und umso heller leuchtet die Birne.

Welche Vor- und Nachteile haben Glühbirnen?

Im Vergleich zu Energiesparlampen sind klassische Lampen günstiger. Außerdem sind sie leicht dimmbar und können problemlos im Restmüll entsorgt werden. Lebensdauer und Energieeffizienz sind jedoch vergleichsweise niedrig, wodurch viel Energie benötigt wird.

Warum brennen Lampen durch?

Der Wolframdraht im Gehäuse wird durch die Hitze mit der Zeit immer dünner. Nach circa 1.000 Brennstunden brennt er durch. Das passiert meist beim Einschalten, da dann die Energiezufuhr am höchsten ist. Brennen Lampen häufig durch, kann das an zu hoher Spannung oder alten Birnen liegen.

Worauf sollte man beim Kauf von Glühbirnen achten?

Seit Herbst 2011 ist der Verkauf von Glühbirnen ab einer Leistung von 60 Watt verboten, auch Birnen mit einer Leistung ab 10 Watt dürfen nur noch aus dem Lagerbestand verkauft werden. Trotzdem werden sie noch einige Jahre gekauft werden können. Käufer sollten jedoch darauf achten, dass sie ausschließlich Produkte von führenden Markenherstellern erwerben. Diese haben eine deutlich längere Lebensdauer als Billigprodukte.

Immobilien suchen in Österreich