Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

EKG

Jetzt Heimvorteil nutzen

Mit der Energie Klagenfurt Strom, Gas und Wärme zu günstigen Preisen beziehen und dabei von nachhaltigen Energiequellen und dem besonderen Service profitieren.

Wofür steht die EKG?

Die Energie Klagenfurt GmbH ist ein österreichischer Energieversorger mit Sitz in Kärnten. Als Produkte werden Strom, Erdgas und Fernwärme angeboten. Das Unternehmen wurde zwar erst 2005 gegründet, hat mittlerweile aber schon fast 400 Mitarbeiter und produziert pro Jahr mehr als 115 Millionen kWh Strom bzw. werden ca. 15 % des Strombedarfs der Klagenfurter gedeckt. Der Großteil davon stammt aus dem Fernheizkraftwerk Klagenfurt, der Rest aus dem Gurkkraftwerk Rain.

Welche Leistungen bringt die EKG?

Die Energie Klagenfurt beliefert Privathaushalte mit Strom, Wärme und Gas. Der Energieträger für Strom ist zu mehr als 88 Prozent Wasserkraft, mehr als 6 Prozent stammen aus Windenergie und der Rest aus Biomasse und Ökoenergie. Fast 88 % der Wasserkraft kommen aus Österreich, der Rest wird von Schweden bezogen. Durch das Setzen auf erneuerbare Energie entsteht keinerlei radioaktiver Abfall und es gibt keine CO2-Emission.

Ein besonderer Service der EKG, die zu der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe gehören, ist, dass beim Bezug von Erdgas auch das Warten und die regelmäßigen Überprüfungen übernommen werden, d.h. der Kunde muss dafür keine andere Firma beauftragen.

Was kosten Strom, Erdgas und Fernwärme von der Energie Klagenfurt?

Die Tarife der EKG sind davon abhängig, ob der Kunde im Großraum Klagenfurt oder im restlichen Österreich wohnt. Österreichweit ist der Grundpreis pro Jahr sehr günstig, der Arbeitspreis je kWh liegt im oberen Durchschnitt. Im Gemeindegebiet Klagenfurt kommt noch eine Benützungsabgabe hinzu, die weniger als 7 Cent beträgt. Dadurch, dass der Grundpreis pauschaliert wird, ist dieser Tarif aber immer noch sehr günstig.

Allgemein gibt es eine sehr attraktive Auswahl an Tarifen, mit speziellen Angeboten für das Heizen bei Nacht, Kurzzeitheizen, Wärmepumpen, grüner Energie usw.

Was muss beim Vertrag zusätzlich beachtet werden?

Wie bei allen Anbietern muss auch bei der EKG noch das Netznutzungsentgelt sowie das Netzverlustentgelt und das Netzbereitstellungsentgelt hinzugerechnet werden. Dadurch, dass die Energie Klagenfurt zu den Stadtwerken Klagenfurt zählt, hat der Kunde diesbezüglich aber nur einen Ansprechpartner, d.h. die Gesamtkosten können leichter nachvollzogen werden.

Für Häuslbauer empfiehlt sich eine Pauschale für den Netzzutritt. Sie kostet 990 €, deckt aber alle Kosten bis zu 3.000 €. Je nach Lage und vorhandenem Stromnetz kann der Anschluss schnell mehr als 1.000 € kosten, weshalb sich die Pauschale in jedem Fall lohnt. Allerdings ist zu beachten, dass die Kabellegung vom Netzübergabepunkt bis zum Hauptverteiler im Haus nicht in der Pauschale enthalten ist. Die Zuleitung kann auf Wunsch des Kunden jedoch auch von der Energie Klagenfurt gegen einen Aufpreis übernommen werden.

Strom sparen mit EKG

Die Energie Klagenfurt setzt auf Nachhaltigkeit. Das bezieht sich nicht nur auf die Energiequellen, sondern auch auf die Unterstützung eines umweltfreundlichen Nutzungsverhaltens der Kunden. So gibt es viele Förderungen im Energiebereich für Sanierungen, Neubauten und Heizungsumstellungen. Auch Leihzähler werden bestehenden Kunden bis zu 10 Tage lang kostenlos zur Verfügung gestellt. So kann der Kunde selbst herausfinden, welche Haushaltsgeräte Stromfresser sind. Auch eine persönliche Energieberatung sowie das Ausstellen eines Energieausweises wird angeboten. Vor allem für Häuslbauer und Sanierer ist es besonders hilfreich, dass die EKG ihren Kunden eine Beratung in Bezug auf die möglichen Förderungen durch den Staat und das Land anbietet. Die Profis wissen genau, welche Ausschreibungen aktuell gültig sind und wo überall eine Energieförderung beantragt werden kann. Der Kunde kann dadurch viel Geld sparen.

Eine Photovoltaikanlage von der Energie Klagenfurt

Der Großraum Klagenfurt eignet sich sehr gut für das Anbringen von Photovoltaikanlagen. Eigentümer können so sehr viel Strom sparen und damit auch noch Geld verdienen. Reicht die Energie der PV-Anlage nicht aus, decken die Stadtwerke Klagenfurt den zusätzlichen Bedarf mit Ökostrom. Der Energieversorger bietet ein Komplettpaket an, das eine Energieeffizienz-Beratung mit Erfassung von Einsparpotenzialen, eine Vor-Ort-Besichtigung, die Ausarbeitung der Umsetzungsvorschläge, eine Förderberatung und natürlich auch die Lieferung, Errichtung und die Endabnahme miteinschließt. Mit einer Photovoltaik-Anlage der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe können Kunden sogar Geld verdienen, indem überschüssige Energie in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Die Vergütung setzt sich aus der tatsächlich eingespeisten Energie und einem Fixpreis zusammen, wobei eine Leistungsgarantie von bis zu 25 Jahren gegeben ist. Die Wertschätzung bleibt zu 100 Prozent in Kärnten.