Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Stuck

Akzente an Wänden setzen

Nicht nur in Altbauten sind Stuckarbeiten eine schöne Deckenverzierung, sondern auch in Neubauten können sie optische Akzente setzen. Das Material wird auch häufig für Wandverkleidungen verwendet. Woraus besteht Stuck? Und worauf ist beim Anbringen zu achten?

Immobilien suchen in Österreich

Was ist Stuck?

Die Grundlage der Zierelemente ist Mörtel, der auf verputzten Wänden angebracht wird und aus Wasser, Sand oder Leichtzuschlägen sowie Gips oder Kalk als Bindemittel besteht. Für Außenflächen wird Zement zugefügt.

Bei Stuck muss es sich nicht um aufwendige Verzierungen handeln, sondern auch einfache, großflächige Gestaltungen der Fassaden fallen unter den Begriff. Die Formen können individuell gestaltet oder als Fertigstuckteile vorgegossen werden. Die Elemente werden mit der Fassade vergipst.

Wie kann Stuck in Innenräumen verwendet werden?

Einfache Wände können durch Leisten und Gesimse aus Mörtel selbst zur Raumdekoration werden. Mit Ellipsendecken, bei denen die Farben zwischen den verschiedenen Ellipsen wechseln, kann der Raum je nach Farbwahl optisch vergrößert oder verkleinert und strukturiert werden. Dadurch, dass die dekorativen Elemente vorab fertig gegossen werden, können sie problemlos nachträglich angebracht werden. So können sie etwa farbige Decken verzieren, ohne dass dafür einen Maler mit den feinen und entsprechend kostspieligen Zierbemalungen beauftragt werden muss.

Worauf muss bei Fassaden geachtet werden?

Dekorelemente für den Außenbereich müssen durch eine Beschichtung wetterfest gemacht werden. Häufig werden Fassadenprofile aus beschichtetem Polystyrol oder Polyurethan-Hartschaum gefertigt. Typische Elemente sind Eckbossen, Konsolen, Pilaster, Schlusssteine oder Fassadensäulen. Da diese meist opulent gestaltet sind, eigenen sie sich besonders für große Häuser mit hohen Decken und in Grünlagen.

Welche besonderen Eigenschaften hat das Material?

Wird als Basis ein Kalk-Gips-Zement-Gemisch verwendet, können individuelle Gestaltungswünsche berücksichtigt und Unikate hergestellt werden. Allerdings bricht das Material leichter als Nachbildungen, die kaum zu unterscheiden sind, sofern es sich um hochwertige Produkte handelt. Die Zierelemente aus Kunststoff sind leichter und günstiger, haben jedoch den Nachteil, dass sie brennbar sind und bei starken Temperaturunterschieden die Form verlieren können.