Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Saunaofen

Welcher soll es sein?

Rustikal oder modern, groß oder klein, elektrisch oder mit Gas betrieben: Die Auswahl des richtigen Saunaofens wird einem bei der Vielfalt an Modellen wirklich nicht leicht gemacht! Unsere Tipps sollen Ihnen als kleine Hilfestellung bei der Kaufentscheidung dienen.

Immobilien suchen in Österreich

Saunaöfen werden im Innenbereich in der Regel elektrisch beheizt. Hier muss jedoch besonderes Augenmerk auf die Stromversorgung gelegt werden, denn mit dem 240 Volt Wechselstrom aus der Steckdose kann nur ein kleiner Saunaofen mit einer Leistung bis zu 5 kW betrieben werden. Dieser Ofen ist für eine 2 bis 3 Personen-Sauna ideal, reicht aber bei einer Raumgröße ab 4 m² nicht mehr aus. Ab dieser Raumgröße wird ein Saunaofen ab 6 kW empfohlen, welcher einen 380 Volt Drehstromanschluss benötigt.

Rustikaler Holzofen

Rustikaler wird es bei einem mit Holz betriebenen Saunaofen: Im Außenbereich ist der passende Stromanschluss für ein Elektrogerät oft nicht vorhanden. Auch Holzöfen gibt es je nach Bedarf in verschiedenen Größen. Die Wärmeleistung kann durch Nachlegen von mehr Holz reguliert werden.

Saunasteine für konstante Wärme

Für eine konstante Wärme werden auf den Saunaofen oft auch spezielle Saunasteine gelegt. Diese haben die Fähigkeit eine große Energiemenge zu speichern und diese gleichmäßig wieder abzugeben. Saunasteinen wird auch eine heilende Wirkung nachgesagt. Das Aufgusskonzentrat sollte wegen erhöhter Feuergefahr jedoch nicht direkt auf die Steine aufgebracht werden, sondern nur über den mit Wasser gefüllten Saunalöffel.