Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Rohbau

Rohbau - Mängel frühzeitig erkennen

Laut Statistik hat jeder Neubau im Schnitt zehn Mängel. Bauherren sind daher gut beraten, ihr Haus regelmäßig überprüfen zu lassen, z. B. von einem unabhängigen Sachverständigen des Bauherrenschutzbundes.

Immobilien suchen in Österreich

Ein Bauberater sollte schon ab Baubeginn regelmäßig überwachen, ob alle Arbeiten am Haus korrekt ausgeführt werden. Für Bauherren ist diese Art der Qualitätskontrolle die sicherste Variante, denn ein Mitarbeiter des Bauherrenschutzbundes kann eventuelle Mängel direkt notieren und in einem Protokoll festhalten, dass dann an Architektenbüro oder Bauleiter weitergeleitet wird. Die Beseitigung der Mängel sollte dann sofort veranlasst werden.  

Häufige Fehler am Mauerwerk

Am häufigsten treten Fehler bei der Verarbeitung des Mauerwerks auf. So benutzen Handwerker häufig einen Mörtel, der - im Gegensatz zum vermauerten Stein - keine wärmedämmenden Eigenschaften hat. So können später erhebliche Energieverluste auftreten. Daneben passiert es auch immer wieder, dass die Stoßfugen der Steine direkt übereinander liegen, was später zu Rissbildung im Mauerwerk führen kann.

Letzte Sicherheit: Rohbauabnahme

Die letzte Möglichkeit, sichtbare Mängel festzustellen, ist die Rohbauabnahme. Es ist wichtig, dass die Standfestigkeit des Mauerwerks gewährleistet ist, dass alle Arbeiten an den Stahlbetonteilen richtig ausgeführt sind, dass fachgerecht verfugt wurde und dass der Bau wärmebrückenfrei ist. Die Materialien müssen alle so aufeinander abgestimmt sein, dass der Wärmedurchfluss von innen nach außen nicht behindert wird, damit nicht im Nachhinein Schimmel oder andere Belastungen zum Problem werden.

Typische Fehler beim Fenstereinbau

Weitere typische Mängel können beim Einbau der Fenster auftreten. Die Fenster selber werden zwar ausreichend im Mauerwerk verankert, so dass sie genügend Halt haben, jedoch werden im Bereich der Fensteranschlussfuge gravierende Fehler gemacht, denn die innere Abdichtung wird vergessen. Stahlträger immer vor Rost schützen Dass Stahlträger, die später innerhalb des Mauerwerks unsichtbar sind, vor Rost geschützt werden müssen, ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Einige Baufirmen legen darauf allerdings nicht so großen Wert. Solche Mängel lassen sich nur sehr schwer feststellen, wenn die Wände bereits verputzt sind. Deshalb ist es wichtig, den Baufortschritt auch in der Rohbauphase regelmäßig zu kontrollieren.

Solche folgenschweren Fehler des ausführenden Handwerksbetriebes müssen behoben werden - der Betrieb ist verpflichtet, nachzubessern. Um Spätschäden vorzubeugen ist also eine frühzeitige Qualitätskontrolle sinnvoll. Sie hilft, Ärger und Kosten zu vermeiden.

Öffnungen und Durchgänge im Keller

Legen Sie die Schächte für die Ver- und Entsorgungsstränge (Strom, Wasser, Kanal etc.) bereits im Plan fest. Fenster- und Türöffnungen Die fensterfirmen sind Großteils dazu übergegangen, Normfenster zu erzeugen. Deshalb ist es kostengünstig und praktisch, die Rohbaulichten diesen Normmaßen anzupassen. Das gleiche gilt für Eingangstüren und Garagentore.  

Sonnenschutz

Sonnenschutz mit System (z.B. Rollläden) wird bereits in der Rohbauphase mitberücksichtigt. Elektroverteiler Der Elektroverteiler muss in seiner endgültigen Größe schon beim Rohbau berücksichtigt werden. Erkundigen Sie sich bei einem Elektroinstallateur auch über die Einbautiefe des Elektroverteilers. Denn: In einer schlanken Zwischenwand wird er sicherlich keinen Platz finden.