Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

OSB-Platten

Anwendungsmöglichlkeiten von Grobspanplatten

Passend zum Trend zu ökologischen Baumaterialien setzen immer mehr Österreicher auf eine entsprechend natürliche Optik ihrer Häuser. OSB-Platten bekommen dabei eine neue Verwendung: Statt sie zu verbauen, werden sie als dekorative Elemente eingesetzt.

Immobilien suchen in Österreich

Was sind OSB-Platten?

OSB steht für oriented strand board und kann mit Grobspanplatte übersetzt werden. Die Platten bestehen aus groben Spänen von Nadel- oder Laubhölzern, die zwischen einem und zwei Zentimeter lang und zehn bis 50 Millimeter breit sind. Sie werden mit einem synthetischen Harz-Leim geleimt, kreuzweise gestreut und in drei Schichten zusammengepresst.

Wofür werden Grobspanplatten verwendet?

Die Holzplatten werden bei Rohbauten als Wand- und Dachbeplankungen sowie als Verlegerplatten auf Fußböden verwendet. Je nach Einsatzgebiet und Beschaffenheit werden sie unterschiedlichen Klassen zugeteilt. OSB/1-Platten werden für den Innenausbau und im Trockenbereich verwendet, OSB/2 für tragende Verwendung im Trockenbereich und OSB/3 für tragende Zwecke und im Feuchtebereich. Ebenso wie OSB/4-Platten, die außerdem hoch belastbar sind.

Welche Eigenschaften haben Grobspanplatten?

Platten von guter Qualität haben eine Materialdichte zwischen 600 und 800 Kilogramm pro Kubikmeter und eine Wärmeleitfähigkeit von circa 13 W/(mK). Je nach Bindemittel weisen sie eine niedrige Formaldehyd-Emission auf, sind wasserdampf- und diffussionsdicht, müssen aber vor Regen und Wassereinwirkung geschützt werden.

Worauf ist beim Kauf von OSB-Spanplatten zu achten?

Abhängig vom Einsatzgebiet kommen Platten in unterschiedlichen Dicken zwischen sechs und 40 Millimeter in Frage. Je mehr Gewicht sie tragen sollen, umso dicker muss das Material sein. Dasselbe gilt für die Isolierung und die Feuchtigkeitsresistenz. Die Preise hängen dabei wesentlich von der Plattengröße ab. Wer die Platten selbst verlegen möchte, muss darauf achten, dass für alle Produkte dieselbe Dichte ausgewählt wird und dass sie derselben EN 300 Kategorie entstammen. Für Hobbyhandwerker sind Platten mit Nut und Feder zu empfehlen, da sie einfach zu verlegen sind.

So wird die Grobspanplatte zum dekorativen Element

Aufgrund ihrer charakteristischen Optik werden Spanplatten gerne auch unverbaut verwendet, zum Beispiel in Form eines Möbelstücks oder als Verkleidung von Wänden. Gerade bei Wänden muss aber daran gedacht werden, dass die Übergänge zwischen den Platten durch die willkürliche Anordnung der Späne nicht fließend sein können.