Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Kork

Kork - für alle Wohnräume geeignet

Die Korkeiche wächst in den Ländern am westlichen Mittelmeer, vor allem in Portugal. Bis zu 300 Jahre alt wird der Baum, aus dessen Rinde Korkprodukte entstehen. Mit zirka 25 Jahren erreicht die Korkeiche die zur Ernte nötige Rindendicke. Per Hand schälen Arbeiter den Baum, ohne ihn dabei zu verletzen. Neun Jahre vergehen bis zur nächsten Ernte. Die Korkeiche erlebt zehn bis fünfzehn Schälungen, bevor sie an Altersschwäche stirbt.

Kork ist natürlich, ökologisch wertvoll und weist ganz besondere Materialeigenschaften auf. Die luftgefüllten Zellen der Rinde federn Tritte ab und entlasten Gelenke und Wirbelsäule. Barfüßler freuen sich über die gute Wärmeausstrahlung und -dämmung von Kork. Außerdem ist er schalldämmend und schluckt Trittgeräusche. Die natürlichen antistatischen Eigenschaften des Materials verhindern den elektrischen Schlag an der Türklinke. Seine Dichte macht Kork so strapazier- und widerstandsfähig, dass er sich für alle Wohnräume eignet.  

Pflegeleichter Boden

Kork wird in Form von quadratischen Platten verlegt. Als Klebeparkett sind diese entweder einschichtig und komplett aus Presskork hergestellt oder zweischichtig furniert. Als Fertigparkett werden die Nut-und-Feder-Paneele schwimmend verlegt. Die Korkplatten sollten vor dem Verlegen einige Tage im Raum gelagert werden, damit sie sich akklimatisieren. Die Pflege richtet sich nach der Versiegelungsart und den Herstellerangaben. Allgemein gilt: regelmäßig kehren oder saugen und nebelfeucht wischen.