Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Haustechnik

Innovative Haustechnik

Der Bereich Haustechnik ist in modernen Niedrigenergie- oder Passivhäusern von zentraler Bedeutung. Hier ein paar Anregungen, welche zentralen Maßnahmen zu einem optimalen und effizienten Betrieb eines Hauses beitragen.

Immobilien suchen in Österreich

Regelung:  Die Kosten für Regelungstechnologie sind in den letzten Jahren derart gesunken, dass moderne Regelungstechnik selbst in Privathaushalten wirtschaftlich ist. So sind Bewegungsmelder durchaus schon üblich, weitere Möglichkeiten sind der Einsatz von Tageslichtsensoren und Einzelraumthermostaten.

Heizung

Die beste Heizung ist eine gut gedämmte Gebäudehülle, aber für die notwendige Restwärmeerzeugung sollten unbedingt Energieträger aus erneuerbaren Energiequellen eingesetzt werden! Pellets- und Holzheizungen stehen heutzutage hinsichtlich Bediendungskomfort und Behaglichkeit anderen Heizungssystemen um nichts nach und sollten in jedem Neubau- und Sanierungskonzept berücksichtigt werden. Selbst die klassische Scheitholzheizung gewinnt - ausgestattet mit Steuerung und Pufferspeicher - wieder große Marktakzeptanz. Auf jeden Fall sollte bei der Planung der Einsatz von Solarkollektoren zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung mitgedacht werden.

Sanitär

Wasser braucht auch Energie, zur Aufbereitung, zur Erwärmung, zur Entsorgung und Reinigung. Die effiziente Nutzung von Wasser im Haus ist also ein wichtiger Beitrag zum effizientem Bauen. Dies bedeutet für uns die Verwendung wassersparender Armaturen im Bad, effizienter Einrichtungen und Geräte wie Geschirrspüler, Waschmaschinen und Toiletten. Es bedeutet auch den sorgsamen Umgang mit dem Trinkwasser, zum Beispiel durch die Verwendung von Regen- oder Brauchwasser, wo keine Trinkwasserqualität benötigt wird, etwa bei der Toilettenspülung oder in der Waschmaschine.

Lüftung

Eine hohe Luftqualität ist in herkömmlichen Häusern mit regelmäßigem Lüften allein nicht erreichbar. Für Berufstätige oder auch in der Nacht ist regelmäßiges Lüften einfach nicht möglich. Möchte man ein frisches und gesundes Raumklima gewährleisten, müsste wegen der Kohlendioxidbelastung, der Feuchte bzw. der Schadstoffausdünstung ca. alle zwei Stunden gelüftet werden. Deshalb sollte bei der Planung eines neuen Heims auf alle Fälle eine Lüftungsanlage mitbedacht werden.

Kühlung

Kühlung ist in unseren Breiten ganz selten wirklich notwendig. Schon durch einfache Maßnahmen wie Beschattung, Dämmung, Einsatz von effizienteren Elektrogeräten, die weniger Abwärme entwickeln, lassen sich aufwendige Investitionen in Klimaanlagen verhindern bzw. minimieren.

Beleuchtung

Energiesparlampen kosten heute nicht mehr viel. Waren es früher rund 15 Euro, ist heute das Angebot vielfältiger und die Preise liegen zumeist unter 5 Euro. Bei der Auswahl der Lampenschirme und Beleuchtungskörper solle darauf geachtet, werden, dass diese auch optisch für den Einsatz von Energiesparlampen geeignet sind. Dadurch ist es leichter, den Energieverbrauch bei der Beleuchtung um bis zu 80 % zu reduzieren.

Technik immer begehrter

Technik fasziniert - doch Funktion ist nicht alles. Vom Staubsauger über den Kühlschrank und die Lautsprecheranlage bis zum Heimkino: Viele Geräte der Haushalts- und Unterhaltungselektronik haben sich im Laufe der Jahre zu Prestigegegenständen und Kultobjekten gemausert. Für die meisten Zeitgenossen ist Unterhaltungselektronik derart wichtig geworden, dass die Wohnungseinrichtung eher den Erfordernissen von elektronischen Geräten angepasst wird als umgekehrt. Flatscreens, Computer-Terminals und mobile Geräte sind zum fixen Bestandteil unseres Lebens geworden.

Kultobjekt Flachbildfernseher

Fakt ist: Wer Heim- und Unterhaltungselektronik auch hinsichtlich eines zur Wohnung passenden Designs auswählt, verschafft seinen vier Wänden einen besondere Note.  Als das typische Prestige-Objekt der vergangenen Jahre kann der Flachbild-Fernseher gesehen werden. Noch immer wird er in Österreichs Wohnzimmern eher hervorgehoben als versteckt. Wie bei seinem Vorgänger, dem breiten Röhrenfernseher, haben sich  die umgebenen Wohnzimmer-Möbel an das neue Kultobjekt angepasst.

Stylisch in der Küche

Neuste Technologie in Verbindung mit ausgefeiltem Design bleibt allerdings nicht nur auf die Unterhaltungselektronik beschränkt. Ansprechendes Design steckt auch in zahlreichen Geräten der klassischen Haushaltselektronik: Vom Staubsauger über den Kühlschrank bis zur Kaffeemaschine oder einem hochwertigen Dampfgarer. Die zentrale Frage die sich hier stellt ist, ob das moderne Aussehen dieser Geräte auch zu jedem Typ von Wohnung passt. Der Mega-Flatscreen in der Bauernstube muss nicht in jedem Fall eine optische Bereicherung darstellen. Es gehört einiges an Fingerspitzengefühl dazu, moderne Technik in ältere Wohnungen zu integrieren. In den meisten Fällen ist es besser, sie dezent im Hintergrund zu lassen  und nur dann hervor zu rücken, wenn sie gerade benötigt wird. Oder man schafft sich Geräte im Retro-Look an: Etwa solche, die wie Radios aus den 50er Jahren aussehen und in ihrem Innenleben die unterschiedlichsten Funktionen auf sich vereinen.

Dekorieren durch Licht

Moderne Elektronik hilft nicht nur das Leben leichter und unterhaltsamer zu machen. Die richtige Beleuchtung bringt in eine Wohnung mindestens ebenso viel Atmosphäre und Stimmung wie klassische Dekorationselemente, etwa Tapeten oder Vorhänge. Wer heute Beleuchtung sagt, meint in den meisten Fällen LED-Lichter. Diese verfügen im Vergleich zu ihrer Größe über eine enorme Leuchtkraft und sie lassen sich relativ einfach in Möbelstücke integrieren. Für Stimmung kann auch die entsprechende akustische Untermalung sorgen, auch wenn sich die wenigsten Menschen Dauerberieselung wünschen. Wer ein Haus oder eine Wohnung neu plant, sollte Lichtquellen und Klangsysteme so einrichten, dass sie sich per Fernbedienung zentral steuern lassen.

Preis schlägt im Zweifelsfall Dekoration

Die Frage, ob Unterhaltungselektronik im klassischen Sinn "dekorativ" ist, ist für die meisten Menschen ohnehin nur zweitrangig. Im Fall von Flatscreen & Co haben Funktionalität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis klare Oberhand vor dem dekorativen Aspekt dieser Dinge. Fakt ist: Unterhaltungs- und Haushaltselektronik beeinflusst mehr oder weniger unbewusst weite Teile unseres Lebens - und damit auch wie wir wohnen und wie wir unsere Wohnungen gestalten.