Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Bausparrechner - Vergleichen lohnt sich

Angebote beim Bausparen mit einem Kreditrechner vergleichen

Das Bausparen hat in Österreich eine lange Tradition. Die Sparer sind wählerisch geworden, sie vergleichen, bevor sie einen Bausparvertrag abschließen. Der Bausparrechner zeigt, dass das auch durchaus sinnvoll ist.

Welche Zinsen sind beim Bausparen möglich?

Der niedrige Leitzins von 0,00 % hat Auswirkungen aufs Bausparen. Auch bei dieser beliebten Sparform sind die Zinsen deutlich niedriger als noch vor zehn Jahren. Trotzdem sind sie im Schnitt besser als bei anderen Sparformen. Der minimale Zinssatz liegt heuer bei 0,2 %, maximal sind bis zu 5,2 % möglich. Die Zinsen werden jährlich ausbezahlt, wodurch der Sparer von Zinseszinsen profitiert. Zahlt der Bausparer jährlich 800 € ein, kann er nach Ablauf der sechsjährigen Laufzeit zwischen 4.834 € und 5.753 € ausbezahlt bekommen. Das zeigt, wie wichtig es ist, mit dem Bauspardarlehen-Rechner die bestmöglichen Zinsen herauszuholen. Die Differenz ist durchaus relevant.

 

Was sind die Ergebnisse vom Bausparrechner?

In Österreich gibt es vier Bausparkassen:

  • Raiffeisen Bausparkasse,
  • s Bausparkasse,
  • Bausparkasse Wüstenrot
  • start:bausparkasse

Wird bei einer dieser Kassen ein Bausparvertrag abgeschlossen, erhält der Sparer eine staatliche Förderung. Diese ist nicht von der Wahl der Bank abhängig, sondern ist für alle gleich. Heuer liegt sie bei 1,5 %. Zum Vergleich: 2005 erhielten die Sparer noch lukrative 3,5 %. Seit 2009 werden pro Jahr maximal 1.200 € gefördert. Bei einer frühzeitigen Kündigung des Bausparvertrags muss die staatliche Prämie zurückgezahlt werden. Auch Banken und Kreditinstitute, die keine staatliche Förderung erhalten, bieten häufig an Bausparer angelehnte Sparmodelle an. Auch sie sollten als Anbieter berücksichtigt werden, sofern es sich um eine in Österreich ansässige Bank handelt. Dasselbe gilt für online Bausparer, die nur bei renommierten Instituten, die auch Filialen haben, abgeschlossen werden sollten.

 

Wieso lohnt sich das Bausparen?

Wer für die Zukunft ein Bauvorhaben plant, ist mit einem Bausparer gut beraten. Auch wenn die Zinsen aktuell nur wenig höher sind als jene bei anderen Sparformen, lockt immerhin die Aussicht auf ein Bauspardarlehen mit sehr günstigen Konditionen. Außerdem gibt es einen staatlichen Zuschuss, der von der KESt befreit ist. Nachdem ein Bausparer meist nur zu diesem Zweck abgeschlossen wird, sollten bei der Wahl des Anbieters die dadurch möglichen Konditionen beim Baudarlehen berücksichtigt werden. Diese etwas kompliziertere Rechnung kann ganz einfach mit einem Bauspardarlehen-Rechner gelöst werden.

 

Wie viel Bauspardarlehen ist möglich?

file

Die Höhe des Darlehens hängt vom angesparten Guthaben ab. Wurden über 6 Jahre hinweg jedes Jahr 800 € eingezahlt, liegt dieses bei durchschnittlicher Verzinsung bei ca. 5.000 €. Für ein Bauspardarlehen in Höhe von 100.000 € mit einer Laufzeit von 20 Jahren liegt in diesem Fall die monatliche Rückzahlungsrate bei ca. 510 €, bei einem Effektivzinssatz von 2,24%. Die monatlichen Raten sind oftmals nur geringfügig höher als die aktuellen Mietpreise. Sie haben aber den Vorteil, dass dem Ratenzahler nach einigen Jahren die Immobilie gehört.

 

Wofür darf das Bausparguthaben verwendet werden?

Sobald der Bausparvertrag ausgelaufen ist, kann der Sparer über das Guthaben frei verfügen. Auch wenn er nicht baut, hat er das Anrecht auf die staatliche Prämie. Bei dem Bauspardarlehen ist die Sachlage anders: Der Kredit ist zweckgebunden und das Geld darf nur für eine wohnwirtschaftliche Investition verwendet werden. Das bedeutet aber nicht, dass gleich ein ganzes Haus gebaut werden muss: Auch der Kauf einer Wohnung, Modernisierungen, ein Grundkauf, Neubauten, Energiesparmaßnahmen oder Renovierungen gehören dazu.

 

Worauf ist bei der Verzinsung zu achten?

Beim Bausparen selbst ist eine variable Verzinsung zu empfehlen. Die Zinsen haben aktuell ein historisches Tief erreicht. Weiter werden sie nicht mehr sinken, da die Banken einen Negativzins unbedingt vermeiden möchten. Umgekehrt ist beim Darlehen ein möglichst lang fixierter Zinssatz zu empfehlen, da die Kreditzinsen so niedrig wie noch nie zuvor sind. Die Dauer der Zinsbindung ist Verhandlungssache mit der zuständigen Bausparkasse. Aktuell liegt die Zinsobergrenze bei 6 Prozent, diese kann sich jedoch noch ändern.

 

Was ist beim Bausparrechner online zu beachten?

Ein Bausparvertrag sollte nicht abgeschlossen werden, ohne nicht vorher einen Bausparvergleich anzustellen. Wer schon weiß, wie hoch die monatlichen Raten sein dürfen, kann ganz einfach online mit einem Bausparrechner die besten Sparmodelle herausfinden. Die Zinsen sind bei allen österreichischen Anbietern sehr ähnlich, doch nur wenige Prozent können schon einen interessanten Unterschied bei der Bausparprämie ausmachen. Wer einen Bausparer abschließt sollte sich ausrechnen lassen, wie hoch die Vertragssumme am Ende sein wird und wie die Kreditkonditionen sein werden. Denn vor allem beim anschließenden Bauspardarlehen kann es wichtige Unterschiede, wie z.B. die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung oder eines vorübergehenden Aussetzens der Raten, geben. Das Attraktive an einem Bausparvertrag ist nicht unbedingt das Ansparen, das abgesehen von der staatlichen Wohnungsbauprämie leider kaum vermögenswirksame Folgen hat, sondern vielmehr der günstige Kredit im Anschluss. Auch die Zusatzleistungen, wie ein einmaliger Bonus oder eine Sachprämie, eine gratis Vignette usw. können ein Anreiz fürs Bausparen sein.

 

Welche persönlichen Aspekte sind für ein Bauspardarlehen zu beachten?

Viele Bausparer werden von Eltern oder Großeltern automatisch für ihre Nachkommen abgeschlossen, wenn diese noch lange nicht volljährig sind. Wer für sich selbst einen Bausparer abschließt, weil er in Zukunft bauen möchte, sollte jetzt schon überlegen, wie viel der Bau ungefähr kosten soll, ob ein Haus gebaut oder nur eine Wohnung gekauft wird usw. Je nachdem sollte der Sparbetrag ausreichend hoch sein, um einen Kredit in der gewünschten Höhe zu bekommen.

 

Wann ist bei einem Bauspardarlehen Vorsicht geboten?

Sechs Jahre können eine lange Zeit sein. Nicht immer treffen die Zukunftsprognosen des Sparers zu. Auch wenn er immer seine Raten gezahlt hat, kann die Bonität aufgrund eines Kredites, fehlender Sicherheiten oder einer sonstigen Verschuldung schlecht sein. Liegt ein KSV Eintrag vor, kann die Bank trotz Bausparvertrag und langjähriger Treue des Kunden keine günstigen Konditionen bieten, da sie mit der Kreditvergabe ein Risiko eingeht. Eine Besicherung in Form einer Hypothek ist ohnehin ein Bestandteil des Bauspardarlehens, sofern der Kreditnehmer nicht andere Sicherheiten vorweisen kann.

Immobilien suchen in Österreich