Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Außenanlagen

So wird es rund ums Haus wohnlich

Wenn der Bau eines Eigenheims ansteht, wird die Planung für die Außenanlagen oft erstmal zurückgestellt. Doch es spart viel Zeit, Mühe und Kosten, wenn man von Anfang an daran denkt.

Immobilien suchen in Österreich

Zufahrten sichern:

Wo wird das Haus genau platziert? Wohin kommt die Garage? Wer nach der Bebauung einen größeren Garten anlegen möchte, sollte so planen, dass die verbleibende Freifläche für einen kleinen Lastwagen oder Radlader zugänglich ist. Dann geht die Gestaltung des Außenbereichs später schneller und wird - wenn eine Fachfirma ans Werk geht - günstiger, weil diese keine teure Handarbeit verrichten muss.  

Untergrund prüfen:

Sind Wege, Stellplätze oder eine Spielfläche auf dem Grundstück vorgesehen, so lässt sich schon beim Hausbau der entsprechende Untergrund schaffen. Wo einmal Rosen oder Rosenkohl gedeihen sollen, ist hochwertige Erde gefragt. Wenn dafür ein Bodenaustausch ratsam ist, kann dieser am günstigsten im Zuge der Erdarbeiten für das Haus erledigt werden. Auch wo einmal ein Gehweg oder eine Grillfläche entstehen wird, bietet sich die Befestigung des Untergrunds noch während der Bauarbeiten an. 

Bepflanzung dosieren

Beim Positionieren von Bäumen daran denken, dass diese im Laufe der Jahre wachsen und damit zum Streitobjekt mit den Nachbarn werden können. Außerdem sollten die Pflanzen den Wohnräumen weder Sicht noch Sonne nehmen. Wachsen die Bäume zu nah am Haus, besteht zudem die Gefahr, dass die Fassade veralgt und die Dachrinnen häufig von Laub und Zweigen gesäubert werden müssen.

Anschlüsse bedenken

Abschließend noch ein paar TÜV SÜD-Tipps rund um die Installation im Freien: Stromanschlüsse erweisen sich nicht nur für die Gartenarbeit als nützlich, sondern auch für gelegentliche Feste. Ein Wasseranschluss im Freien sollte ebenfalls vorhanden sein - und zwar so gestaltet, dass er in der kalten Jahreszeit abgeschaltet werden kann und dass das völlige Entleeren der Leitungen jederzeit möglich ist. Stichwort Hygiene! Quelle: TÜV