Jetzt Käufer, Mieter oder Nachmieter findenInserat aufgebenInserat aufgeben

Architektur

Architektur – eine Frage des Stils

Fährt man heute durch Österreich, erscheint das Land architektonisch zweigeteilt. Zumindest was neue Einfamilienhäuser betrifft. Fakt ist: immer mehr Bauherren nehmen die Unterstützung professioneller Architekten in Anspruch.

"Modern" oder "traditionell" lautet die Grundsatzfrage, die sich Bauherren stellen. Wer moderne Formen bevorzugt und es sich leisten kann, lässt sein Haus von einem Architekten planen. Die Mehrzahl der von Architekten gestalteten Einfamilienhäuser, die in den vergangenen  Jahren entstanden sind, lehnen sich an den minimalistischen Architekturstil an.

Reine Formen, klare Geometrie

Einfachheit und Zweckmäßigkeit sind zwei wesentliche Grundprinzipien minimalistischer Architektur. Die Formensprache ist klar und rein, auf Dekorationselemente wird weitgehend verzichtet. Auf Einfamilienhäuser bezogen ergibt das dann "rechteckige", geometrische Formen ohne Schnörkel und Verzierungen. In der Praxis haben viele Einfamilienhäuser, deren Planer sich am minimalistischen Stil orientiert ein Flachdach. Glas spielt eine wesentliche Rolle, ebenso wie Sichtbeton, Naturstein und mitunter auch Stahl.

Integration: Altes und neues friedlich vereint

Sanieren liegt voll im Trend. Mit der richtigen Planung und durch die Unterstützung eines Architekten entsteht bei Um- und Zubauten oft völlig Neues. Der Reiz dabei liegt im Zusammenspiel von alter Bausubstanz und neuen Ideen und Technologien. So werden biedere Einfamilienhäuser aus den 1960er Jahren um aufregende Glasfassaden erweitert, zusätzlicher Platz wird geschaffen und ursprünglich schlecht Isolierte Außenmauern werden einfach ins Gebäudeinnere verlegt. Aber auch bei weniger gewagten Projekten spielt die Vergrößerung von südseitigen Fenstern und die Aufhebung des Unterschieds zwischen "Drinnen" und "Draußen" eine wichtige Rolle. Die Herausforderung bei einer Sanierung ist stets, alte Mauern und bestehenden Wohnraum an neue Bedürfnisse anzupassen und das Ganze noch dazu gut aussehen zu lassen.

Technik bestimmt Form

Die Begeisterung für neue Technologien gepaart mit der Erfordernis Energie zu sparen bestimmen in zunehmendem Maße das Aussehen unserer Häuser. Das gilt für elektrische Jalousien ebenso wie für großflächige Fensterfronten oder Photovoltaik-Anlagen. Diese werden nicht einfach nur auf Dächer montiert, wer sein Haus entsprechend plant, für den können PV-Anlagen zum optisch interessanten Element der Außenfassade werden.

Energieeffizienz ist keine Stil-Frage

Wer heute ein Haus baut oder saniert, dem stehen eine schier ungeahnte Fülle an verschiedenen Baustoffen und Materialien zur Verfügung. Mit der richtigen Dämmung lässt sich bei fast allen neuen Gebäuden Niedrigenergie- oder Passivhausstandard erreichen.  Von Architekten geplante Häuser unterscheiden sich meist durch das gewisse "Etwas" von herkömmlich geplanten Bauten.  Da Baugrund immer knapper wird, sind kreative Ideen gefordert: Etwa wenn es darum geht bestehende Häuser technisch wie optisch auf den neusten Stand zu bringen oder auch bei schwierigen Platzverhältnissen ein Maximum an Stil und Lebensqualität herauszuholen. 

Architektur-Stile gibt es unterschiedliche - von Minimalistisch über die organische Architektur bis zum Dekonstruktivismus. Die wenigsten Hausbesitzer entscheiden sich für radikale Varianten dieser Stile, der Trend zu von Architekten geplanten Häusern nimmt aber ungebrochen zu.

Immobilien suchen in Österreich